Manding (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manding (auch Mandingue, Mandingo, Mandekan, Mandé-kan) ist eine Sammelbezeichnung für eine Gruppe von Dialekten in Westafrika, die ein Kontinuum bilden. Die Varietäten des Manding können teilweise auch als eigenständige Sprachen aufgefasst werden.

Es gehört zur Familie der Mande-Sprachen innerhalb des Niger-Kongo-Sprachphylums.

Manding wird in Mali, der Elfenbeinküste, Gambia und in Teilen von Burkina Faso, Guinea und des Senegal von ca. 7 Mio. Menschen als Muttersprache und weiteren 5–7 Mio. als Zweitsprache gesprochen. Es stellt eine wichtige Verkehrssprache dar.

Zum Manding gehören:

u. a.

Quellen[Bearbeiten]

  • Helmut Glück (Hrsg.): Metzler Lexikon Sprache. Metzler, Stuttgart u. Weimar 1993, ISBN 3-476-00937-8.
  • Herrmann Jungraithmayr u. Wilhelm J. G. Möhlig (Hrsg.): Lexikon der Afrikanistik. Reimer, Berlin 1983, ISBN 3-496-00146-1.