Mandy Smith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Mandy
  CH 14 15.05.1988 (3 Wo.) [1]
Singles
I Just Can't Wait
  DE 14 30.03.1987 (12 Wo.) [2]
  CH 16 01.03.1987 (8 Wo.) [1]
  UK 91 14.02.1987 (3 Wo.) [3]
Positive Reaction
  DE 39 02.11.1987 (14 Wo.) [2]
  CH 11 08.11.1987 (12 Wo.) [1]
Boys and Girls
  DE 23 09.05.1988 (11 Wo.) [2]
  CH 4 01.05.1988 (12 Wo.) [1]
Victim of Pleasure
  DE 49 26.09.1988 (7 Wo.) [2]
  UK 28 09.10.1988 (3 Wo.) [1]
  UK 93 29.10.1988 (2 Wo.) [3]
Don't You Want Me Baby
  UK 59 20.05.1989 (2 Wo.) [3]
[2]

[1]

[3]

Mandy Smith (* 17. Juli 1970 als Amanda Louise Smith in London geboren) wurde in den 1980er Jahren unter ihrem Vornamen als Modell und Sängerin bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Smith sorgte zunächst für Schlagzeilen als sie als 13-jährige mit dem 33 Jahre älteren Bill Wyman ausging, den sie am 2. Juni 1989 heiratete.[4] Die Ehe wurde aber nach zwei Jahren wieder geschieden. Ihre Zeit mit Wyman verarbeitete sie in der Autobiografie It's All Over Now (1994).

Smith arbeitete als Model bis sie 1986 einen Plattenvertrag erhielt und mit dem Produzenteam Stock Aitken und Waterman ihr erstes Album Mandy aufnahm. Mit den Singles I Just Can't Wait, Positive Reaction (1987), Boys and Girls und Victim of Pleasure (1988) schaffte sie vier Mal den Sprung in die deutschen Charts. In Großbritannien gelang ihr nie der Durchbruch, da sie von den Radio- und Fernsehstationen aufgrund des Skandals mit Wyman mehr oder weniger boykottiert wurde. Sehr erfolgreich hingegen war sie in weiten Teilen Europas, vor allem in Skandinavien, Italien, Schweiz und Japan. Dennoch erschien bereits 1989 mit dem Human-League-Cover Don't You Want Me Baby ihre letzte Single. Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung wurde das Album Mandy 2009 mit zahlreichen Bonus-Tracks auf CD wiederveröffentlicht. Darunter die Original-Version von Got to Be Certain, 1988 ein großer Hit für Kylie Minogue.[5]

Am 19. Juni 1993 heiratete sie den Fußballer Pat Van Den Hauwe. Auch diese Ehe wurde geschieden. Seit 2002 ist sie mit Ian Mosby verheiratet. Der gemeinsame Sohn wurde 2001 geboren.[6]

Smith lebt derzeit mit ihrem Sohn in Manchester. Dort leitet sie mit ihrer Schwester Nicola die Marketingfirma Kiss PR.[7]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Mandy (1988)
  • Mandy (Neuauflage inklusive bisher unveröffentlichter Bonustracks) (2009)

Singles[Bearbeiten]

  • I Just Can't Wait (1987)
  • Positive Reaction (1987)
  • Boys and Girls (1988)
  • Say It's Love (Love House) (Promo) (1988)
  • Victim of Pleasure (1988)
  • Don't You Want Me Baby (1989)
  • I Just Can't Wait ('92 Remixes) (1992)
  • I Just Can't Wait ('95 Remixes) (1995)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Mandy Smith in den Swiss-Charts
  2. a b c d e Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-Rom, Taurus Press
  3. a b c d Mandy Smith in den UK-Charts
  4. Mandy Smith: I DID sleep with Bill Wyman when I was 14... but now the only man in my life is God
  5. Labelseite, Cherry Pop
  6. Biografie, IMDB
  7. Biografie, Webseite Kiss PR, Mandys Offizielle Website

Weblinks[Bearbeiten]