Manfred Brückner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Manfred Brückner (* 1955 in Ahlen) in ein deutscher Maler und Konstrukteur. Er lebt und arbeitet in Ahlen und Dortmund.

Biografie[Bearbeiten]

Brückner absolvierte ein Privatstudium bei Aleksander Kwiatkowski. Anfang der 1980er Jahre begann Brückner seinen künstlerischen Werdegang. Seit 1980 präsentiert er Ausstellungen, Performances und Projekte im In- und Ausland. Seit 1996 unterstützt er Friedensaktivistische Aktionen. Manfred Brückner ist seit dem Jahr 2000 Mitglied im Kreiskunstverein Beckum Warendorf e.V.

Publikationen und Kataloge[Bearbeiten]

  • 2014: Projekt Europa
  • 2008: mal wieder, Veranstalter: Stadt Hamm (Kulturbüro)
  • 2007: Robert Jungk Preis, Herausgeber: Städte-Netzwerk-NRW
  • 2007: mag. 2_07, Thema: Kultur und Schule, Das Magazin zum NRW-Landesprogramm 2006 / 2007
  • 2005: das Magazin Oktober 2005 (Nr. 2), Herausgeber: Medienhaus Ahlen mit einem Text von Dierk Hartleb
  • 2004: Die Einheit beginnt zu Zweit, gefördert durch den Austauschfonds Ost-West der Kulturstiftung des Bundes
  • 2004: An - Aussichten, das Buch zum Bürgerzentrum Ahlen
  • 2003: Novemberrot -Lyrik trifft Kunst, H. Offele, Ahlen, Verlag Turmhut
  • 2003: no guru - no method - no teacher, in Kooperation Matthias Vredenburg, Hamm
  • 2002: 50 Jahre Kreiskunstverein, Beckum-Warendorf e.V.
  • 2001: ohne Titel (Dauerausstellung), Medienhaus Ahlen
  • 2000: 1 Jahrhundert Steinkohlebergbau Ahlen, Verlag Klartext
  • 1993: Katalog Stadtverw. Teltow, Dezernat Bildung & Kultur

Ausstellungen, Projekte (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2012: Raum für Dialog, Kunstverein Ahlen
  • 2012: Das ist mir heilig, Klingenmuseum Solingen (Projektfilm) mit Milica Reinhart
  • 2007–2009: People to People, Internationales Kunstmenü
  • 2003: open your eyes - für mehr Frieden und Toleranz, Sydney, Hyde Park

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2001: Mitpreisträger des 1. Preises Aktion gegen Gewalt, Thomas-Morus-Gymnasium, Oelde
  • 2007: Robert Jungk Preis, K21 Düsseldorf

Weblinks[Bearbeiten]