Manila Bulletin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manila Bulletin
Beschreibung Tageszeitung auf den Philippinen
Verlag Manila Times Publishing Corp.
Erstausgabe 2. Februar 1900
Erscheinungsweise täglich
Herausgeber Emilio Yap
Weblink http://www.mb.com.ph/

Die Manila Bulletin (auch Bulletin) ist die zweitälteste philippinische Tageszeitung. Sie erscheint an sieben Tagen der Woche mit unterschiedlichen Beilagen, das Format der Zeitung ist das Broadsheet-Format.

Geschichte[Bearbeiten]

Sie wurde am 2. Februar 1900 in Manila unter dem Namen Bulletin Publishing Company gegründet. 1959 wurde sie in Bulletin Publishing Corporation umbenannt. Die letzte Umbenennung fand am 22. Juni 1989 in Manila Bulletin publishing Corporation statt.[1]

Unter der Regierung von Präsident Ferdinand Marcos fungierte sie ab 1972 - wie die ganze Presse zu der Zeit auf den Philippinen – als Propagandaorgan, was ihr das Überleben während der Diktatur sicherte.

Besitzer der Zeitung ist der philippinische Medienmogul Emilio Yap.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Manila Bulletin (Hrsg.): Company Profile. (HTML, abgerufen am 18. April 2010).