Maniraptoriformes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maniraptoriformes
Lebendrektonstruktion von Gigantoraptor, einem Oviraptosaurier

Lebendrektonstruktion von Gigantoraptor, einem Oviraptosaurier

Zeitliches Auftreten
Oberjura bis Holozän
157,3 bis 0 Mio. Jahre
Fundorte
  • weltweit
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Theropoda
Tetanurae
Coelurosauria
Maniraptoriformes
Wissenschaftlicher Name
Maniraptoriformes
Holtz, 1995

Maniraptoriformes ist ein Taxon innerhalb der Coelurosauria und beinhaltet die systematischen Gruppen Ornithomimosauria und Maniraptora.[1] Es umfasst somit theropode Dinosaurier, aus denen die Vögel hervorgingen.[2]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Mit Ausnahme der Therizinosaurier waren alle ursprünglichen Maniraptoriformes Fleischfresser. Während beispielsweise der vor 150 Millionen Jahren lebende Archaeopteryx nur etwa taubengroß wurde, maßen andere Maniraptoriformes wie etwa Therizinosaurus knapp zehn Meter in der Länge. Entsprechend variierte auch das Gewicht unter den Maniraptoriformes stark. Alle waren, erneut mit Ausnahme der Therizinosaurier, relativ leicht gebaut.

Fossilfunde[Bearbeiten]

Insbesondere in China konnten in den letzten Jahren viele Fossilien von zur Maniraptoriformes gehörende Gattungen entdeckt werden. Darunter wurden teilweise Federabdrucke in den Versteinerungen festgestellt (z.B. Sinornithosaurus).[3] Jedoch wurden auch in Nord- und Südamerika sowie in Europa, Afrika und Australien Fossilien von Gattungen der Maniraptoriformes gefunden.

Die ältesten Fossilien stammen aus rund 160 Millionen Jahre alten Gesteinen.

Innere Systematik[Bearbeiten]

Folgendes Diagramm zeigt die innere Systematik der Maniraptoriformes.

 Maniraptoriformes 

 Ornithomimosauria


 Maniraptora 

 Ornitholestes


     

 Therizinosauroidea


     

 Alvarezsauroidea


     

 Oviraptosauria


 Paraves 
 Deinonychosauria 

 Troodontidae


     

 Dromaeosauridae



     

 Avialae (Vögel im weiteren Sinn)





Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Phil Senter, Rinchen Barsbold, Brooks B. Britt, David A. Burnham: Systematics and evolution of Dromaeosauridae (Dinosauria, Theropoda). In: Bulletin of Gunma Museum of Natural History. Bd. 8, 2004, ISSN 1342-4092, S. 1–20.
  2. Phil Senter: A new look at the phylogeny of coelurosauria (Dinosauria: Theropoda). In: Journal of Systematic Palaeontology. Bd. 5, Nr. 4, 2007, ISSN 1477-2019, S. 429–463, doi:10.1017/S1477201907002143.
  3. Xing Xu, Zhong-he Zhou, Richard O. Prum. Branched integumental structures in Sinornithosaurus and the origin of feathers. In: Nature. Bd. 410, Nr. 6825, 2001, S. 200–204, doi:10.1038/35065589.

Weblinks[Bearbeiten]