Mannerheimintie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

60.16888888888924.94Koordinaten: 60° 10′ 8″ N, 24° 56′ 24″ O

Mannerheimintie in der Nähe des Stadtzentrums
Hauptpost und Sokos

Mannerheimintie (schwedisch: Mannerheimvägen) ist ein nach dem finnischen Marschall und Staatsmann Carl Gustaf Emil Mannerheim benannter Boulevard in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Die Straße war ursprünglich nach Robert Henrik (Heikki) Rehbinder als Henriksgatan/Heikinkatu benannt und wurde nach dem Winterkrieg umbenannt.

Die etwa 5,5 Kilometer lange Prachtstraße verläuft vom Platz Erottaja im Stadtinneren mit dem Schwedischen Theater nordwestwärts, vorbei am Kaufhaus Stockmann, durchläuft die Stadtteile Kamppi, Töölö, Meilahti, Laakso und Ruskeasuo und mündet in die Autobahn, die in Richtung Hämeenlinna und Tampere führt.

Eine Reihe berühmter Bauten sind am oder in der Nähe des Mannerheimintie gelegen: neben dem Theater und dem Kaufhaus das Gebäude des Finnischen Parlaments (Eduskuntatalo), das Gebäude der Hauptpost, das Museum Kiasma, die Finlandia-Halle, das Nationalmuseum sowie das Opernhaus von Helsinki. Ebenso findet man entlang des Mannerheimintie viele berühmte Denkmäler. In unmittelbarer Nähe des Mannerheimintie befindet sich der Hauptbahnhof Helsinki.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mannerheimintie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien