Mansoanka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sua (Mansoanka)

Gesprochen in

Guinea-Bissau
Sprecher 17.000
Linguistische
Klassifikation

Niger-Kongo

Sprachcodes
ISO 639-3:

msw

Die Sprache Mansoanka (ISO 639-3: msw; auch kunant, kunante, mansoanca, maswanka, sua) ist eine westatlantsiche Sprache, die als einziger Vertreter der Untergruppe Sua zur Sprachgruppe der südatlantischen Sprachen innerhalb der Niger-Kongo-Sprachfamilie gezählt wird.

Gesprochen wird die Sprache von etwa 15.500 Personen in Guinea-Bissau (2006) und von einigen Minderheiten in Gambia. Insgesamt hat die Sprache 17.100 Sprecher. Die Volksgruppe, die diese Sprache spricht, sind die Kunante, die mit anderen Völkern in der Region die senegambischen Völker bilden.

Die Sprachen balanta-kentohe [ble] und mandinka [mnk] sind den Mansoanka-Sprechern verständlich, daher wird die Sprache auch als mandinkanizirani-balanta’ bezeichnet.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ethnologue