Mansour bin Zayed Al Nahyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scheich Mansour Bin Zayed Al Nahyan (* 1970 in Abu Dhabi) ist ein Sohn von Zayid bin Sultan Al Nahyan und Mitglied der Herrscherfamilie von Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Im aktuellen Kabinett der Vereinigten Arabischen Emirate ist er „Minister für Präsidentschaftsangelegenheiten“ für seinen Bruder Chalifa bin Zayid Al Nahyan, der derzeit Präsident ist. Außerdem ist er Vorstandsvorsitzender der First Gulf Bank, und Mitglied des Stiftungsrates der Zayed Charitable and Humanitarian Foundation. Sheikh Mansour gründete diverse Stipendienprogramme für Auslandsstudien einheimischer Studenten. Er ist der Chairman der International Petroleum Investment Company (IPIC).

Sheikh Mansour ist ein erfolgreicher Reiter, er hat eine Reihe von Endurance-Wettbewerben im Nahen Osten gewonnen und ist Vorsitzender der Emirates Horse Racing Authority (EHRA). Seit 2009 ist er auch Hauptanteilseigner des Fußballklubs Manchester City.

Er ist verheiratet mit Sheikha Manal bin Mohammed bin Rashid Al-Maktoum, Tochter von Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vize-Präsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher Dubais. Sie haben eine Tochter, Fatima, (* 9. Juni 2006) und einen Sohn, Mohammed. (* 4. Dezember 2007)[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nobiliana-Forum: Nobiliana BAG 2007