Manuel Almunia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuel Almunia
Spielerinformationen
Voller Name Manuel Almunia Rivero
Geburtstag 19. Mai 1977
Geburtsort PamplonaSpanien
Größe 191 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
bis 1999 CA Osasuna
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2000
2000–2001
2001–2004
2001–2002
2002–2003
2003–2004
2004–2012
2011
2012–2014
FC Cartagena (Leihe)
CE Sabadell
Celta Vigo
SD Eibar (Leihe)
Recreativo Huelva (Leihe)
Albacete Balompié (Leihe)
FC Arsenal
West Ham United (Leihe)
FC Watford
3 (0)
25 (0)
0 (0)
35 (0)
2 (0)
24 (0)
109 (0)
4 (0)
76 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Karriereende

Manuel Almunia Rivero (* 19. Mai 1977 in Pamplona) ist ein ehemaliger spanischer Fußball-Torwart.

Karriere[Bearbeiten]

Almunia gehörte jeweils ein Jahr lang den Mannschaften von Recreativo de Huelva (2002/03) und von Celta Vigo (2003/04) an, bis er an den südspanischen Verein Albacete Balompié ausgeliehen wurde, für den er 24 Erstliga-Einsätze bestritt. 2004 wechselte er zum FC Arsenal, bei dem er an zweiter Stelle hinter Jens Lehmann stand. Noch in derselben Saison gelang es ihm, den Deutschen für kurze Zeit zu verdrängen, verlor Almunia seinen Platz zwischen den Pfosten nach zehn Spielen aber wieder. In den ersten beiden Saisonspielen der Premier League Saison 2007/08 passierte Lehmann jeweils ein schwerer Fehler. Als er sich eine Kapselzerrung im Sprunggelenk zuzog, rückte Almunia in die Anfangsformation. Er spielte fehlerfreie Partien und erkämpfte sich so seinen Stammplatz, den er auch nach der Genesung Lehmanns behielt.

Ein sportlicher Höhepunkt seiner Laufbahn war das Spiel im Champions-League-Finale der Saison 2005/06. Almunia wurde in der 19. Minute eingewechselt, nachdem Jens Lehmann mit Rot vom Platz gestellt wurde. Trotz seiner Bemühungen unterlag seine Mannschaft in diesem Spiel dem FC Barcelona mit 2:1.

Für die spanische Nationalmannschaft bestritt Almunia noch kein Spiel, auch im Jugendbereich repräsentierte er das Land nicht. Aus diesem Grund könnte er nach einer Einbürgerung ins Vereinigte Königreich beispielsweise für die englische Nationalmannschaft auflaufen. Diesbezüglich verkündete er beispielsweise über den vereinseigenen Sender „Arsenal TV“ im Januar 2008 sein Interesse an den „Three Lions“.[1]

Am 30. September 2011 wurde Manuel Almunia für einen Monat an West Ham United verliehen.[2]

Zur Saison 2012/13 wechselte Almunia zum FC Watford. Er erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende, der nach der Saison für die Saison 2013/14 verlängert wurde. Nachdem sein Vertrag ausgelaufen war, wollte sich Almunia Cagliari Calcio anschließen. Beim Medizincheck wurde eine Herzerkrankung diagnostiziert, woraufhin Almunia seine Karriere beendete.[3]

Erfolge/Titel[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Persönliche Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Almunia eyes international call“ (Sky Sports)
  2. Almunia arrives (whufc.com am 30. September 2011)
  3. Herzerkrankung: Torhüter Manuel Almunia beendet Karriere