Manuel Cortez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuel Cortez

Manuel Armando Cortez (* 24. Mai 1979 in Freiburg im Breisgau[1]) ist ein deutsch-portugiesischer Schauspieler, Fotograf, Stylist und Videoregisseur.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Bereits im Alter von zehn Jahren besuchte er die Kinderschauspielschule in Lissabon und absolvierte danach am Lissaboner Konservatorium der Vereinigung junger Schauspieler eine Schauspiel- und Gesangsausbildung. Außerdem absolvierte er eine Ausbildung zum Frisör und eine privatrechtliche Ausbildung zum Maskenbildner mit Schwerpunkt auf Spezial-Makeup/Special Effects.

Erstmals wurde er mit Filmen wie Die Nacht der lebenden Loser, Autobahnraser oder Fickende Fische einem breiteren Publikum bekannt. Außerdem konnten Zuschauer ihn kurz im ZDF-Spielfilm Und die Braut wusste von nichts (2006) sehen. Zu seinen größten Erfolgen zählt die Rolle des Rokko Kowalski in der Sat.1-Telenovela Verliebt in Berlin. 2009 tanzte er in der TV-Show Yes, we can dance. Von 2011 bis April 2012 war er bei Anna und die Liebe als männliche Hauptrolle Luca Benzoni zu sehen.

Derzeit lebt Manuel Cortez in Berlin. In der zweiten Staffel von X Factor agierte er erstmals als künstlerischer Leiter. Dieser Tätigkeit ging er auch in der dritten Staffel nach.

Im Jahr 2013 gewann Cortez die sechste Staffel der Tanzshow Let’s Dance. Seine Tanzpartnerin war Melissa Ortiz-Gomez.[2] Außerdem tanzte er in einer zweiteiligen Sonderausgabe dieses Formats kurz vor Weihnachten 2013, diesmal mit der Profitänzerin Oana Nechiti.

Filmografie[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

CD[Bearbeiten]

  • 2006: Romeo & Julia; Rolle: Romeo

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Manuel Cortez: Die Fotografie ist mein Ausgleich, Morgenpostartikel, Stand: 23. Juni 2013
  2. Manuel Cortez gewinnt Let's Dance, Pressemitteilung news aktuell vom 1. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]