Manuel Klinge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DeutschlandDeutschland Manuel Klinge Eishockeyspieler
Manuel Klinge
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. September 1984
Geburtsort Kassel, Deutschland
Größe 186 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #9
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
2003–2010 Kassel Huskies
2010–2011 Adler Mannheim
seit 2011 Kassel Huskies

Manuel Klinge (* 5. September 1984 in Kassel) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit 2011 bei den Kassel Huskies in der DEL2 spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,86 m große Flügelstürmer begann seine Karriere bei den Kassel Huskies, für die er in der Saison 2003/04 seine ersten DEL-Einsätze absolvierte. 2006 schoss er sein erstes DEL Tor und stieg mit den Hessen in die 2. Bundesliga ab. Zum Ende dieser Saison spielte der Rechtsschütze zudem mit einer Förderlizenz in der Oberliga beim ETC Crimmitschau und verhalf diesen zum Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. In der darauffolgenden Saison schaffte er den Durchbruch, als er mit 63 Pkt zu einem der Topscorer des Teams wurde. 2008 schafften die Huskies den sportlichen Aufstieg in die DEL, sodass Klinge mit den Nordhessen in den folgenden Spielzeiten wieder in der DEL aufs Eis ging.

Mit Bekanntgabe der Übernahme der Kassel Huskies durch den neuen Eigner Dennis Rossing verlängerte Manuel Klinge im Februar 2010 seinen Vertrag in Kassel um weitere drei Jahre bis 2013. Aufgrund der Insolvenz der Kassel Huskies wechselte Klinge im August 2010 zu den Adler Mannheim.[1] Dort spielte er eine durchschnittliche Saison. In der darauffolgenden Saison wechselte er überraschend zurück zu den Huskies in die drittklassige Eishockey-Oberliga. Er hatte so die Möglichkeit, neben seinen sportlichen Tätigkeiten eine Ausbildung zu absolvieren.[2] Klinge wurde mit 103 Pkt in 38 Spielen schnell zum erhofften Leistungsträger. Der anvisierte Aufstieg in die DEL2 gelang aber erst in 2014.

International[Bearbeiten]

Im Jahr 2008 schaffte Manuel Klinge den Sprung in die Deutsche Nationalmannschaft, für die er zunächst einige Freundschaftsspiele bestritt. Aufgrund einer Verletzung – hervorgerufen durch eine Unsportlichkeit von Josh Langfeld kurz vor Ende der DEL Hauptrunde 2008/09 – musste Manuel Klinge eine WM-Teilnahme in der Schweiz absagen.

Im Februar 2010 nahm er mit der Nationalmannschaft am Eishockey-Turnier der Olympischen Winterspiele in Vancouver teil. Hier spielte er zusammen mit Kai Hospelt und Marcel Müller in der vierten Angriffsreihe. Im Viertelfinal-Qualifikationsspiel gelang ihm ein Tor gegen den späteren Olympiasieger Kanada.[3] Am Ende dieses Jahres absolvierte er seine vorerst letzten Spiele in der Nationalmannschaft.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2003/04 Kassel Huskies DEL 3 0 0 0 0
2004/05 EJ Kassel Jun-BL 5 13 12 25 18
2004/05 Kassel Huskies DEL 35 0 0 0 2 4 0 0 0 0
2005/06 Kassel Huskies DEL 52 4 1 5 2 5 0 0 0 2
2005/06 ETC Crimmitschau OL 11 8 0 8 10 6 5 2 7 8
2006/07 Kassel Huskies 2.BL 51 31 32 63 20 10 5 10 15 4
2007/08 Kassel Huskies 2.BL 44 16 17 33 26 15 5 5 10 20
2008/09 Kassel Huskies DEL 31 10 14 24 8 - - - - -
2009/10 Kassel Huskies DEL 31 10 14 24 8 - - - - -
2010/11 Adler Mannheim DEL 45 2 14 16 14 6 1 1 2 0
2011/12 Kassel Huskies OL 32 45 49 94 36 6 8 1 9 12
Oberliga gesamt 43 53 49 102 46 12 13 3 16 20
2. Bundesliga gesamt 95 47 49 96 46 25 10 15 25 24
DEL gesamt 221 35 47 82 58 15 1 1 2 2

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
Nationalmannschaft gesamt[4] 24 5 3 8 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Größte Erfolge[Bearbeiten]

  • Spieler des Jahres der Oberliga West 2011/2012[5]
  • Teilnahme an den olympischen Spielen 2010.
  • Meister 2. Bundesliga und Aufstieg in die DEL mit den Kassel Huskies 2007/08
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem ETC Crimmitschau 2005/06
  • Aufstieg in die DEL 2 mit den Kassel Huskies 2013/2014

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adler Mannheim verpflichten Nationalspieler Klinge (Version vom 12. April 2013 im Webarchiv Archive.today). Financial Times Deutschland. Abgerufen am 22. Februar 2013.
  2. Huskies-Knaller: Manuel Klinge kommt zurück - Bartman neuer Trainer. HNA. Abgerufen am 22. Februar 2013.
  3. Deutschland unterliegt Kanada im Qualifikationsspiel zum Viertelfinale. Hockeyweb. Abgerufen am 22. Februar 2013.
  4. Statistik Länderspiele. DEB. Abgerufen am 22. Februar 2013.
  5. Manuel Klinge, Spieler des Jahres in der Oberliga West: "Leben komplett gewandelt". Eishockey News. Abgerufen am 22. Februar 2013.