Manuel Orazi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manuel Orazi (* 1860 in Rom; † 1934 in Paris) war ein italienischer Grafiker und Maler des Jugendstils.

Er schuf 1895 in Zusammenarbeit mit Austin de Crose den „Magischen Kalender“, gedruckt in einer Auflage von 777 Exemplaren.

Er illustrierte u.a. die „Die Blumen des Bösen“ von Charles Baudelaire und „Salome” von Oscar Wilde.

Er entwarf auch Juwelen, gezeigt 1896 im von Siegfried Bing gegründetem Pariser Salon Maison de l'Art Nouveau.

1921 entwarf er das Bühnenbild zum französischen Stummfilm "L'Atlantide“ von Jacques Feyder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Manuel Orazi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien