Mao Zemin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mao Zemin
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Mao Zemin (chinesisch 毛泽覃Pinyin Máo Zémin, * 3. April 1896; † 27. September 1943) war der ältere der beiden jüngeren Brüder von Mao Zedong. Er trat 1922 der Kommunistischen Partei Chinas bei und agierte als Leiter der Bank des Roten Staates in Ruijin, einer kleinen Kreisstadt in Ganzhou. Am 27. September 1943 wurde er auf Befehl des chinesischen Kriegsherrn Sheng Shicai in Xinjiang umgebracht.