Maoyū Maō Yūsha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maoyū Maō Yūsha
Originaltitel まおゆう魔王勇者
Transkription Maoyū Maō Yūsha
Maoyū (Roman) Logo.png
Logo der Romanreihe
Genre Fantasy
Light Novel
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Illustrator Keinoshō Mizutama, toi8
Verlag Enterbrain
Erstpublikation 29. Dezember 2010 – 21. Januar 2012
Ausgaben 5
Manga
Titel Maoyū Maō Yūsha: „Kono Ware no Mono to Nare, Yūsha yo“ „Kotowaru!“
Originaltitel まおゆう魔王勇者 「この我のものとなれ、勇者よ」「断る! 」
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Akira Ishida
Verlag Kadokawa Shoten
Magazin Comp-Ace
Erstpublikation 26. April 2011 – …
Ausgaben 7+
Manga
Titel Maoyū Maō Yūsha – Oka no Mukō e
Originaltitel まおゆう魔王勇者 -丘の向こうへ-
Transkription Maoyū Maō Yūsha
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Hiro Tōge
Verlag Akita Shoten
Magazin Champion Red
Erstpublikation 19. Mai 2011 – …
Ausgaben 4+
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Yō Asami
Verlag Enterbrain
Magazin Famitsū Comic Clear
Erstpublikation 24. Juni 2011 – …
Ausgaben 4+
Manga
Titel Maoyū 4-koma: Muitemasen yo, Maō-sama
Originaltitel まおゆう4コマ 向いてませんよ、魔王様
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Ronchi Nanatsumu
Verlag Enterbrain
Magazin Magi-Cu Comics web
Erstpublikation 29. Juni 2011 – …
Ausgaben 2+
Manga
Titel Maoyū Maō Yūsha Gaiden: Madoromi no Onna Mahōtsukai
Originaltitel まおゆう魔王勇者 外伝 まどろみの女魔法使い
Land JapanJapan Japan
Autor Mamare Tōno
Zeichner Taiki Kawakami
Verlag Kōdansha
Magazin Shōnen Sirius
Erstpublikation 26. November 2011 – …
Ausgaben 4+
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2013
Studio Arms
Länge 24 Minuten
Episoden 12
Regie Takeo Takahashi
Musik Takeshi Hama
Erstausstrahlung 5. Januar – 30. März 2013 auf Tokyo MX
Synchronisation

Maoyū Maō Yūsha (jap. まおゆう魔王勇者, dt. „Dämonenkönig und Held“) ist eine Romanreihe von Mamare Tōno, der als verschiedene Manga-Reihen und als Anime-Fernsehserie adaptiert wurde. Die Manga verwenden zudem einen englischen Alternativtitel Archenemy and Hero („Erzfeind und Held“) auf dem Einband.

Das Werk kombiniert Fantasy mit Volkswirtschaftslehre und handelt davon wie die Herrscherin der Dämonen als Vertreterin des „Bösen“ gemeinsam mit dem Helden als Vertreter des „Guten“ versuchen die Welt zu Wohlstand und Frieden zu führen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Menschenwelt befindet sich im Krieg mit den Dämonen. Um diesen zu beenden will der Held (勇者, Yūsha) den Dämonenkönig (魔王, Maō) erschlagen. Er dringt in dessen Festung ein, trifft jedoch auf keine Gegenwehr und dann auf den Dämonenkönig der zu seiner Verwunderung eine Frau ist, die ihn höflich begrüßt. Sie bittet ihn, der ihre zu werden, was er jedoch ablehnt und er verweist auf die Zerstörungen und Toten, die durch die Dämonen in den Ländern der Südlichen Koalition (南部連合, Nambu Rengō) verursacht wurden. Sie legt ihm daraufhin eine Studie vor, die belegt, dass der Krieg sowohl die Wirtschafts- als auch die Bevölkerungsentwicklung positiv beeinflusste. Sie verweist darauf, dass auf Grund der gemeinsamen Bedrohung durch die Dämonen die Menschen ihre Streitigkeiten beiseitelegten und eine Allianz bildeten, in deren Verlauf die Länder mit einem Nahrungsmittelüberschuss Nahrung an kargere Länder abgaben, fortschrittliche Länder ihre Experten in unterentwickelte Länder sandten und deren Landwirtschaft und medizinische Versorgung verbesserten. Den Dämonen half der Krieg ebenfalls, da ihre kriegerische Gesellschaft von Einzelstämmen ebenfalls ihre internen Querelen beiseitelegte. Der Held ist zögerlich überzeugt, dass der Krieg positive Effekte hatte, dass dies aber nicht heißt, dass er fortgeführt werden sollte.

Die Dämonenkönigin verweist abermals auf ihre Studie: die Südliche Koalition, die die Front bildet, erhält riesige Mengen an kriegswichtigen und alltäglichen Waren aus den Mittleren Ländern (中央諸国, Chūō Shokoku), die wiederum durch Kriegskredite von den anderen Ländern für die Südliche Koalition gedeckt werden. Ein Kriegsende würde daher für die Mittleren Länder die Wegnahme ihres Absatzmarktes und einen wirtschaftlichen Zusammenbruch bedeuten, der wiederum zu Elend führt. Sie sagt, dass daher den Menschenkönigen nicht an einem Kriegsende gelegen ist und dies wohl auch der Grund ist, warum er, der Held, alleine geschickt wurde.

Sie beschreibt sich selbst als körperlich schwach und magisch wenig begabt und, dass sie eigentlich eine Wirtschaftswissenschaftlerin sei, die mehr oder weniger zufällig Dämonenkönig wurde. Sie führt weiterhin aus, das egal welche Seite gewinnt, die andere versklavt werden würde. Als Wissenschaftlerin sucht sie daher nach einem Weg dies zu verhindern.

Sie bittet ihn abermals der ihre zu sein und bietet sich ihm an. Aufgrund ihrer Attraktivität stimmt er zu. Beide reisen inkognito in die Menschenwelt, wobei er eine Identität als Weißer Schwertkämpfer (白の剣士, Shiro no Kenshi) annimmt und sie eine Identität als Scharlachrote Gelehrte (紅の学士, Kurenai no Gakushi), begleitet von ihrer Dienerin. Dort will sie die menschliche Zivilisation voranbringen.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Mamare Tōno begann mit dem Roman 2009 im Internetforum 2channel, wo er am 3. September 2009[1] in dessen Nachrichten-Board News Sokuhō (VIP) Ita den Thread „Maō: ‚Kono Ware no Mono to Nare, Yūsha yo‘ Yūsha: ‚Kotowaru!‘“ (魔王『この我のものとなれ、勇者よ』勇者『断る!』, „Dämonenkönig: ‚Werde mein, Held!‘ Held: ‚Abgelehnt!‘“) eröffnete. Bis zum 22. November 2009[2] entstand so über drei Monate hinweg Stück für Stück in der Diskussion mit den anderen Thread-Teilnehmern die Ursprungsfassung des Werks als Internetroman mit einem Umfang von 900.000 Zeichen. Zum Neujahr wurde über Twitter der Spieledesigner Shōji Masuda auf das Werk aufmerksam, der ihm wenige Monate später in der Golden Week anbot dabei zu helfen das Werk in Buchform zu bringen.[3]

Mamare Tōno wurde schließlich vom Verlag Enterbrain unter Vertrag genommen, der das Werk als Light Novel (illustrierter Roman) professionell verlegte. Die überarbeitete und erweitere Fassung seines Werks erschien am 29. Dezember 2010 als erster Romanband. Bis zum 21. Januar 2012 folgten vier weitere Bände:

  1. „Kono Ware no Mono to Nare, Yūsha yo“ „Kotowaru!“ (「この我のものとなれ、勇者よ」「断る!」). 29. Dezember 2010, ISBN 978-4-04-726933-0
  2. Kuriltai no Imbō (忽鄰塔クリルタイの陰謀). 31. Januar 2011, ISBN 978-4-04-726994-1
  3. Seiken Enseigun (聖鍵せいけん遠征軍). 28. April 2011, ISBN 978-4-04-727097-8
  4. Kono Te de Dekiru Koto (この手でできること). 16. Juli 2011, ISBN 978-4-04-727098-5
  5. Ano Oka no Mukō ni (あの丘の向こうに). 21. Januar 2012, ISBN 978-4-04-727144-9 (normal), ISBN 978-4-04-727672-7 (limitiert)

Daneben erscheint seit dem 31. Oktober 2011 eine Reihe von Nebengeschichten (gaiden) namens Maoyū Maō Yūsha Gaiden (まおゆう魔王勇者 外伝), die von den Abenteuern der alten Gruppe des Helden erzählt. Davon erschienen bisher (Stand: Januar 2013) drei Bände:

  • Episode 1: Nire no Kuni no Onna Mahōtsukai (エピソード1 楡の国の女魔法使い). 31. Oktober 2011, ISBN 978-4-04-727551-5
  • Episode 0: Sakyū no Kuni Yumitsukai (エピソード0 砂丘の国の弓使い). 30. Juni 2012, ISBN 978-4-04-728095-3
  • Episode 2: Hana no Kuni no Onna Kishi (エピソード2 花の国の女騎士). 22. Dezember 2012, ISBN 978-4047284562

Die Illustrationen wurden von Keinoshō Mizutama für das Character Design und die Buchillustrationen und toi8 für die Cover- und Buchillustrationen beigesteuert.

Adaptionen[Bearbeiten]

Manga[Bearbeiten]

Die Romanreihe wird als fünf Manga-Reihen bei verschiedenen Verlagen adaptiert. Die Texte und Handlung stammen ebenfalls von Mamare Tōno, während für die Zeichnungen verschiedene Mangaka verpflichtet wurden.

Der erste Manga Maoyū Maō Yūsha: „Kono Ware no Mono to Nare, Yūsha yo“ „Kotowaru!“ (まおゆう魔王勇者 「この我のものとなれ、勇者よ」「断る! 」) wird von Akira Ishida gezeichnet und erscheint im Manga-Magazin Comp-Ace seit Ausgabe 6/2011 vom 26. April 2011. Bisher (Stand: Juli 2013) wurden die Kapitel vom Verlag Kadokawa Shoten in sieben Sammelbänden (Tankōbon) zusammengefasst. Dieser Manga wurde im deutschsprachigen Raum von Panini Comics lizenziert, und erscheint seit Mai 2014 unter dem Titel Archenemy & Hero – Maoyuu Maou Yuusha in bisher einem Band.

Bei Akita Shoten erscheint im Magazin Champion Red seit Ausgabe 7/2011 vom 19. Mai 2011 der Manga Maoyū Maō Yūsha – Oka no Mukō e (まおゆう魔王勇者 -丘の向こうへ-), gezeichnet von Hiro Tōge. Bisher erschienen vier Sammelbände.

Enterbrains verlegt ebenfalls eine Manga-Reihe zu dem bei ihn veröffentlichten Roman. Dieser wird von Yō Asami gezeichnet und erscheint seit dem 24. Juni 2011 im Magazin Famitsū Comic Clear. Die Kapitel wurden in bisher vier Sammelbänden zusammengefasst.

Ebenfalls bei Enterbrain erscheint seit dem 29. Juni 2011 der Web-Manga im Comicstrip-Format (Yonkoma-Manga) Maoyū 4-koma: Muitemasen yo, Maō-sama (まおゆう4コマ 向いてませんよ、魔王様) auf der Website Magi-Cu Comics web. Von dieser Parodie erschienen bisher zwei Sammelbände.

Der jüngste Manga ist Maoyū Maō Yūsha Gaiden: Madoromi no Onna Mahōtsukai (まおゆう魔王勇者 外伝 まどろみの女魔法使い) der seit dem 26. November 2011 im Magazin Shōnen Sirius beim Verlag Kōdansha erscheint. Die von Taiki Kawakami gezeichneten Kapiteln wurden in bisher vier Bänden zusammengefasst.

Anime[Bearbeiten]

Der erste Band wurde von Studio Arms als Anime-Fernsehserie adaptiert. Regie führte Takeo Takahashi, während das Drehbuch von Naruhisa Arakawa geschrieben wurde. Beide hatten dieselbe Position beim Anime Ōkami to Kōshinryō inne, der ebenfalls die Themen Fantasy mit Wirtschaft, wenngleich hier Betriebswirtschaftslehre, miteinander kombinierte. Ebenfalls waren in diesem Werk Ami Koshimizu und Jun Fukuyama die Sprecher der beiden Protagonisten.

Die 12 Folgen wurden vom 5. Januar bis 30. März 2013 nach Mitternacht (und damit am vorigen Fernsehtag) auf Tokyo MX ausgestrahlt. Eine viertel Stunde nach der Erstausstrahlung jeder Episode folgte Mie TV und mit bis zu einer Woche Versatz TV Kanagawa, Sun TV, KBS Kyōto und Gifu Hōsō.

Eine Englisch untertitelte Fassung wurde zeitgleich zur japanischen Erstausstrahlung als Simulcast auf Crunchyroll für Nordamerika, Südamerika, Irland, Skandinavien, Island und die Niederlande gestreamt.[4]

Synchronisation[Bearbeiten]

In der folgenden Liste sind die wichtigen Figuren und deren japanische Sprecher aufgeführt. Dabei ist zu erwähnen, dass innerhalb des Werks keine Figur einen Namen besitzt, sondern jede nur über ihre gegenwärtige Rolle bzw. Position benannt wird.

Rolle japanischer Sprecher (Seiyū)
Dämonenkönig(in) Ami Koshimizu
Held Jun Fukuyama
Dienerin Chiwa Saitō
ältere Schwester Haruka Tomatsu
jüngere Schwester Nao Tōyama
Schwertkämpferin Miyuki Sawashiro
Kammerherr / Bogenschütze Banjō Ginga
Magierin Misato Fukuen

Musik[Bearbeiten]

Die Hintergrundmusik der Serie stammt von Takeshi Hama. Als Vorspanntitel Mukai Kaze (向かい風) wurde von Dan Miyakawa komponiert und getextet, sowie von Yohko interpretiert. Für den Abspann komponierte (zusammen mit Hisaaki Hogari), textete und sang Akino Arai den Titel Unknown Vision.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 魔王「この我のものとなれ、勇者よ」勇者「断る!」. 3. September 2009, abgerufen am 10. April 2013 (japanisch, erster Board-Post).
  2. 魔王「この我のものとなれ、勇者よ」勇者「断る!」Part13. In: パー速VIPの過去ログ倉庫. Abgerufen am 10. April 2013 (japanisch, archivierter Thread des letzten Teils des Webromans).
  3. 2ちゃんねるVIP板発 小説『まおゆう』作者が「いかにしてプロの作家になったか」. In: エキサイトニュース. Excite Japan, 20. Januar 2012, abgerufen am 15. Januar 2013 (japanisch, Interview mit Mamare Tōno).
  4. Patrick Macias: Crunchyroll to Stream "Maoyu" Anime. 2. Januar 2013, abgerufen am 15. Januar 2013 (englisch).