Mapo Doufu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Mapo Doufu

Mapo Doufu (chinesisch 麻婆豆腐Pinyin Mápó Dòufǔ) ist ein chinesisches Gericht aus der Provinz Sichuan.

Es wird heute in vielen Ländern Asiens in zahlreichen Variationen zubereitet. Die Hauptzutaten sind Hackfleisch und Tofu, wobei die Sauce ursprünglich sehr scharf (mit Szechuanpfeffer) war, dagegen in anderen Regionen etwas gemildert wurde. Häufig wird sie mit Stärke eingedickt. Je nach Region können weitere Zutaten hinzugefügt sein: Frühlingszwiebeln, rote Peperoni, Knoblauch, Sesamöl, u.a.

Japanisch Mābōdōfu (麻婆豆腐) genannt, ist auch dort sehr beliebt und zu einem Gericht der japanischen Küche avanciert.

Weblinks[Bearbeiten]