Mara Santangelo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mara Santangelo Tennisspieler
Mara Santangelo
Mara Santangelo 2008 in Biella
Nationalität: ItalienItalien Italien
Geburtstag: 28. Juni 1981
Größe: 183 cm
1. Profisaison: 1998
Rücktritt: 2011
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.691.549 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 286:238
Karrieretitel: 1 WTA, 8 ITF
Höchste Platzierung: 27 (9. Juli 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 219:143
Karrieretitel: 9 WTA, 14 ITF
Höchste Platzierung: 5 (10. September 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Mara Santangelo (* 28. Juni 1981 in Latina) ist eine ehemalige italienische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Santangelo, die im Alter von neun Jahren mit dem Tennissport begann, wurde 1998 Profispielerin.

Am 19. Februar 2006 gewann sie das Tier-III-Turnier Bangalore Open mit einem Dreisatzsieg im Endspiel über Jelena Kostanić. Außerdem konnte sie acht Einzeltitel bei ITF-Turnieren gewinnen. Bei jedem der vier Grand-Slam-Turniere stand sie 2006/2007 in der dritten Runde, 2004 in Melbourne sogar im Achtelfinale.

Wesentlich erfolgreicher verlief ihre Karriere im Doppel, wo sie insgesamt neun WTA-Titel gewann, darunter an der Seite von Alicia Molik 2007 auch die French Open.

Mit der italienischen Mannschaft gewann sie 2006 die Trophäe im Damen-Teamwettbewerb Fed Cup.

Am 28. Januar 2011 gab Santangelo wegen anhaltender Fußprobleme ihren Rücktritt vom Profisport bekannt.

Persönliches[Bearbeiten]

Santangelo lebt in Rom. Nach ihrer Kindheit in Latina wohnte und trainierte sie während ihrer Profikarriere hauptsächlich im italienischen Norden (Verona, Cavalese und Bozen).

Erfolge[Bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 19. Februar 2006 IndienIndien Bangalore WTA Tier III Hartplatz KroatienKroatien Jelena Kostanić 3:6, 7:65, 6:3

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 3. Oktober 2004 BelgienBelgien Hasselt WTA Tier III Hartplatz (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Russell SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
SpanienSpanien Marta Marrero
6:3, 7:5
2. 11. Februar 2007 ThailandThailand Pattaya WTA Tier IV Hartplatz AustralienAustralien Nicole Pratt Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan
Chinese TaipeiChinese Taipei Chuang Chia-jung
6:4, 7:64
3. 8. April 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amelia Island WTA Tier II Sand SlowakeiSlowakei Katarina Srebotnik SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
6:3, 7:64
4. 20. Mai 2007 ItalienItalien Rom WTA Tier I Sand FrankreichFrankreich Nathalie Dechy ItalienItalien Tathiana Garbin
ItalienItalien Roberta Vinci
6:4, 6:1
5. 8. Juni 2007 FrankreichFrankreich French Open Grand Slam Sand AustralienAustralien Alicia Molik SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
JapanJapan Ai Sugiyama
7:65, 6:4
6. 25. August 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven WTA Tier II Hartplatz IndienIndien Sania Mirza SimbabweSimbabwe Cara Black
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
6:1, 6:2
7. 10. Januar 2009 NeuseelandNeuseeland Auckland WTA International Hartplatz FrankreichFrankreich Nathalie Dechy SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
SpanienSpanien Arantxa Parra Santonja
4:6, 7:63, [12:10]
8. 8. März 2009 MexikoMexiko Monterrey WTA International Hartplatz FrankreichFrankreich Nathalie Dechy TschechienTschechien Iveta Benešová
TschechienTschechien Barbora Záhlavová-Strýcová
6:3, 6:4
9. 23. Mai 2009 FrankreichFrankreich Straßburg WTA International Sand FrankreichFrankreich Nathalie Dechy FrankreichFrankreich Claire Feuerstein
FrankreichFrankreich Stéphanie Foretz
6:0, 6:1

Team[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 17. September 2006 BelgienBelgien Fed Cup ITF Hartplatz ItalienItalien Francesca Schiavone
ItalienItalien Flavia Pennetta
ItalienItalien Roberta Vinci
BelgienBelgien Kirsten Flipkens
BelgienBelgien Justine Henin-Hardenne
3:2

Weblinks[Bearbeiten]