Marc Stenger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marc Camille Michel Stenger (* 27. August 1946 in Phalsbourg) ist ein französischer Geistlicher und Bischof von Troyes in der Champagne.

Leben[Bearbeiten]

Stenger wurde 1946 als Sohn des kaufmännischen Angestellten Jules Stenger und der Hausfrau Camille Stenger geboren. Er studierte nach dem Abitur Literaturwissenschaften und Theologie in Paris und Rom. Am 28. Juni 1975 wurde er zum Priester geweiht.

Von 1975 bis 1981 war er Kaplan in einer Pfarrei in Metz. 1981 wurde er Mitglied des Lehrkollegiums des Französischen Seminars in Rom und wechselte 1984 an das Priesterseminar von Metz, wo er bis 1990 lehrte. Als Bischofsvikar war er 1984–1998 für die Jugendarbeit zuständig. 1990 wurde er Pfarrer in Metz, ab 1992 leitete er das dortige Priesterseminar.

Seit dem 5. September 1999 ist er Bischof von Troyes.[1]

Stenger ist Präsident von Pax Christi in Frankreich. Ferner ist er Bischof für Malteser International und in der französischen Bischofskonferenz für Lateinamerika zuständig.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kurzbiografie auf der Seite der katholischen Kirche in Frankreich
  2. Bischof Stenger in Haiti