Marcel-André Casasola Merkle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo und Foto von Marcel-André Casasola Merkle

Marcel-André Casasola Merkle (* 10. August 1977 in Nürnberg) ist ein deutscher Spieleautor und Illustrator.

Er veröffentlichte mehr als ein Dutzend Spiele und illustrierte über 20. Gemeinsam mit anderen Autoren ist er im Team Annaberg seit 1999 auch als Spieleredakteur aktiv (u. a. für TransAmerica, 2002). Er ist Mitbegründer (2000) des Kleinverlags Lookout Games. Seine Spiele Verräter und Meuterer wurden mit dem À-la-carte-Kartenspielpreis ausgezeichnet. Er ist Initiator des Lexikons des Spieleerfindens, einem Wiki, das sich mit dem Entwickeln von Autorenspielen beschäftigt.

Von 2005 bis 2007 war Casasola Merkle 1. Vorsitzender der Spieleautorenzunft, der Vereinigung für Spieleautoren.

Mit dem Animationsfilm „After Midnight“ hat Casasola Merkle 2006 sein Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln abgeschlossen.

Casasola und sein Bruder, der Grafiker Manuel Casasola Merkle, leben in München. Er selbst ist seit 2009 Mitglied der Piratenpartei Deutschland[1] und dokumentierte die Parteientwicklung im Zeitraum nach der Bundestagswahl 2009 zusammen mit Christopher Lauer regelmäßig in der gemeinsamen Podcast-Serie „Piratengespräche“.[2]

Ludographie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Marcel-André Casasola Merkle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Benutzerprofil, PIRATEN-Wiki
  2. Piratengespräche.