Marcel Dupuy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcel Dupuy

Marcel Dupuy (* 15. Dezember 1888 in Brive-la-Gaillarde; † 19. Mai 1960 in Achères-la-Forêt) war ein französischer Bahnradsportler.

Marcel Dupuy war Profi-Radrennfahrer von 1910 bis 1924, sein Schwerpunkt lag auf Sprint- sowie auf Sechstagerennen. Nachdem er wegen einer Behinderung am Fuß nicht zum Militärdienst eingezogen worden war, ging er 1916 in die Vereinigten Staaten und gewann schon im selben Jahr das Sechstagerennen von New York mit Oscar Egg. Insgesamt startete er bei 21 Sechstagerennen und gewann 1919 auch das von Brüssel mit Philippe Thys. 1920 wurde er französischer Meister im Sprint.

Literatur[Bearbeiten]

  • Roger de Maertelaere: De Mannen van de Nacht. 100 jaar zesdaagsen. Eecloonaar, Eeklo 2000, ISBN 90-74128-67-X, S. 206.

Weblinks[Bearbeiten]