Marcel Florkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcel Florkin (* 15. August 1900 in Lüttich; † 3. Mai 1979 ebenda) war ein belgischer Biochemiker und Professor an der Universität Lüttich.

1946 erhielt Florkin den Francqui-Preis. 1951 war er Mitgründer der Belgischen Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie. Florkin war zudem Direktor des Biochemischen Institutes der Universität Lüttich sowie Präsident der Internationalen Akademie für Medizingeschichte.[1] Seit 1961 war er Mitglied der Leopoldina.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Faculty of the History of Medicine and Pharmacy (PDF).