Marcel Khalifé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcel Khalife (* 10. Juni 1950 in Amchit, Libanon) ist ein libanesischer Musiker und Komponist.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium am Konservatorium in Beirut, wo er auch Dozent war, wurde er freier Musiker mit vielen Konzerten weltweit. Er ist auch bekannt für seine neue Interpretation des Oud-Instrumentes.

Khalife gründete 1976, mitten im libanesischen Bürgerkrieg, sein Ensemble "Al Mayadine", das sich mit seinen engagierten und sozialkritischen Liedern einen Namen in der arabischen Welt machte. Er vertonte die Gedichte des palästinensischen Lyrikers Mahmoud Darwish, besonders bekannt sich An meine Mutter (Ila Ummi) und Rita und das Gewehr (Rita wa-l-Bunduqiyye).

Seine symphonischen Werke eröffnen der modernen arabischen Musik neue Wege. Er veröffentlichte ein umfangreiches Oud-Lehrbuch.

2005 wurde Khalife von der UNESCO zum "Künstler für den Frieden" ernannt.

Werke[Bearbeiten]

  • La symphonie du retour
  • Chronique concertante intitulée ´L'élégie de l'orient´
  • Concerto Al Andalus ´suite pour Oud et Orchestre´
  • ´Moudaa'ba´ Caresse
  • Diwan Al Oud
  • ´Jadal´ duo Oud
  • Qautuor Oud
  • L'écoute ´Al Sama´ dans les formes classiques arabes
  • ´Takassim´ duo Oud — Contrebasse

Weblinks[Bearbeiten]