Marcel Kint

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcel Kint (* 20. September 1914 in Zwevegem; † 23. März 2002 in Kortrijk) war ein belgischer Berufs-Radfahrer. Zwischen 1935 und 1951 gewann er 31 Rennen.

Sein erfolgreichstes Jahr war 1938, als er die Weltmeisterschaft, drei Etappen der Tour de France und die inoffizielle Saison-Wertung gewann. Dies entspricht heute der UCI ProTour-Wertung, dem früheren Rad-Weltcup.

Kint war ein Spezialist für Eintagesrennen wie die Klassiker und Halb-Klassiker Paris-Roubaix, Gent-Wevelgem und Paris-Brüssel. Er ist der einzige Profi-Radfahrer, der den belgischen Halb-Klassiker Wallonischer Pfeil dreimal hintereinander gewinnen konnte.

Die wichtigsten Erfolge[Bearbeiten]

1936
1938
1939
1943
1944
1945
1949

Weblinks[Bearbeiten]