Marcelo Gallardo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcelo Gallardo

Marcelo Gallardo (2012)

Spielerinformationen
Voller Name Marcelo Daniel Gallardo
Geburtstag 18. Januar 1976
Geburtsort Merlo (Buenos Aires)Argentinien
Größe 169 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1999
1999–2003
2003–2006
2007–2008
2008
2009–
River Plate
Monaco
River Plate
Paris Saint-Germain
DC United
River Plate
109 (17)
102 (18)
77 (25)
22 0(2)
15 0(4)
Nationalmannschaft
1994–2003 Argentinien 44 (14)
Stationen als Trainer
–2012 Nacional Montevideo
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Februar 2009

Marcelo Daniel Gallardo (* 8. Januar 1976 in Merlo (Buenos Aires), Argentinien) ist ein argentinischer ehemaliger Fußballspieler (offensives Mittelfeld) und heutiger Trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Gallardo durchlief die Jugendabteilung von River Plate, bevor er 1992, als 16-jähriger, sein Debüt in der Ersten Mannschaft gab. Schnell entwickelte er sich zum Stammspieler und Leistungsträger des Teams, mit dem er dreimal die Apertura (1993, 94, 96), einmal die Clausura (1997) und die Copa Libertadores gewann (1996).

1999 erfolgte der Wechsel nach Europa, zum französischen Spitzenclub AS Monaco. Er spielte eine starke erste Saison (28 Spiele, 8 Tore) und bildete gemeinsam mit Ludovic Giuly eines der stärksten Mittelfeldduos der Ligue 1. Gekrönt wurde die Saison mit dem Meistertitel und dem Gewinn des Supercups (Trophée des Champions) im Sommer 2000. Gallardo erhielt zudem die Étoile d’Or als beständigster Spieler der französischen Liga.

Mit dem neuen Trainer Didier Deschamps begann der Stern Gallardos zu sinken, als er sich immer häufiger auf der Ersatzbank wiederfand und nicht mehr an seine Leistungen anknüpfen konnte. 2003 kehrte er enttäuscht nach Argentinien zurück.

Bei River Plate verbesserten sich seine Leistungen wieder und man konnte 2004 abermals die Clausura gewinnen. Im Januar 2007 nahm er nochmals die Herausforderung an im Ausland zu spielen und unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei Paris St. Germain.

Im Januar 2008 wechselte er in die Major League Soccer zu D.C. United, Anfang 2009 kehrte er zu River Plate zurück.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Von 1994 bis 2002 war Gallardo argentinischer Nationalspieler. Er gewann 1996 bei den Olympischen Sommerspielen in Atlanta die Silbermedaille und nahm an der Fußball-Weltmeisterschaften 1998 in Frankreich und 2002 in Japan/Südkorea teil. In 43 Spielen erzielte er 14 Tore.

Trainerlaufbahn[Bearbeiten]

Nach Beendigung seiner aktiven Karriere als Spieler ist Gallardo nunmehr als Trainer tätig. In der Saison 2011/2012 trainierte er Nacional Montevideo und gewann mit den Bolsos den uruguayischen Meistertitel. Anschließend verließ er den Verein.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

(unvollständig)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. La era Gallardo en Nacional - Positivo Muñeco (spanisch) auf www.futbol.com.uy vom 19. Juni 2012, abgerufen am 23. Juni 2012
Vorgänger Amt Nachfolger
Ali Benarbia Ligue-1-Spieler des Jahres
2000
Éric Carrière