Marchand (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marchand von 1904

Marchand war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen Orio & Marchand aus Piacenza begann 1898 mit der Produktion von Automobilen. 1900 erfolgte eine Umbenennung in Fratelli Marchand, und 1907 eine erneute Umbenennung in Marchand & Dufaux. 1909 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Die Modelle bis 1902 entstanden nach einer Lizenz von Decauville und besaßen einen Zweizylindermotor im Heck. Ab 1902 wurden eigene Modelle mit Frontmotor vorgestellt. Die Modelle 8 H, 10 HP, 12 HP, 16 HP und 20 H hatten Zweizylindermotoren. 1904 erschien das Vierzylindermodell 12/16 HP. 1906 folgten die Vierzylindermodelle 10/14 HP, 18/22 HP, 28/35 HP sowie das Sechszylindermodell 50/60 HP.

Ein Fahrzeug dieser Marke gehört zur Sammlung des Museo dell'Automobile Carlo Biscaretti di Ruffia in Turin.

Literatur[Bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie. BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)

Weblinks[Bearbeiten]