Marcie Blane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Seville 120.jpg

Bobby's Girl
  US 3 20.10.1962 (16 Wo.)
What Does a Girl Do?
  US 82 23.02.1963 (3 Wo.)

Marcie Blane (* 21. Mai 1944 als Marcia Blank in Brooklyn) ist eine US-amerikanische Popsängerin, die mit dem Song Bobby's Girl in den USA erfolgreich war.

Musikalische Laufbahn[Bearbeiten]

Marcia wuchs mit drei Geschwistern in Brooklyn als Tochter eines Berufsmusikers und Musiklehrers auf. Bereits im Kindesalter konnte sie Klavier und Gitarre spielen. Als die Familie nach Queens, (Long Island) umzog, schloss sich Marcia der Schulband der New Yorker Jamaica High School an und spielte dort Flöte. Als sie 18 Jahre alt war, wurde sie von einem Freund gebeten, eine Demoband mit seiner Komposition zu besingen. Als dieses Band in die Hände des Managers Marv Holtzman von der Schallplattenfirma Seville kam, war er so von der Stimme der Sängerin beeindruckt, dass er Marcia einen Plattenvertrag anbot.

Schon im September 1962 brachte Seville die erste Single mit der Highschool-Schülerin Marcia Blank heraus, die auf dem Plattenetikett nun Marcie Blane hieß. Der von den College-Studenten Hank Hoffman und Gary Klein geschrieben A-Seiten-Titel Bobby's Girl entwickelte sich schnell zu einem Verkaufserfolg. Das US-Musikmagazin Billbord nahm ihn erstmals am 20. Oktober in seine Hitliste Hot 100 auf, wo er einen Monat später die Top 10 erreicht hatte. Am 1. Dezember hatte Bobby's Girl mit Platz drei seine beste Bewertung erzielt, insgesamt war der Song 16 Wochen in den Hot 100 vertreten. Noch besser wurde Marcie Blane im Konkurrenzmagazin Cashbox bewertet, dort kam ihr Titel auf Platz zwei und war 19 Mal notiert. Bobby's Girl wurde über eine Millionen Mal verkauft und mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Der A-Seiten-Titel ihrer zweiten Single What Does a Girl Do? erreichte ebenfalls die US-Hitlisten, mit den Plätze 82 (Billboard) bzw. 68 (Cashbox) fiel der Erfolg jedoch bescheidener aus. Beide Titel brachte London Records auch in Deutschland auf Singles heraus, What Does a Girl Do? allerdings in der deutschen Fassung Wer einmal "A" gesagt. Erfolgreich waren beide Platten nicht.

Bis Ende 1963 brachte Seville in den USA im Vierteljahrs-Rhythmus weitere Singles mit Marcie Blane heraus, deren Titel weiterhin meist vom Duo Hoffman/Klein geschrieben wurden. Nach der fünften Single, die im Dezember 1963 erschien, endete die Zusammenarbeit mit Hoffman und Klein, und auch Seville schien das Interesse an Marcie Blane verloren zu haben. Es folgten noch zwei Singles im September 1964 und im April 1965, danach beendete Marcie Blane ihre Karriere als Schallplattenkünstlerin und begann eine neue Laufbahn im Bildungssektor.

US-Diskografie (Vinlyl-Singles)[Bearbeiten]

A/B-Seite Katalog-Nr. veröffentl.
Seville
Bobby's Girl / A Time to Dream 120 09/1962
What Does a Girl Do? / How Can I Tell Him? 123 01/1963
Little Miss Fool / Ragtime Sound 126 05/1963
You Gave My Number to Billy / Told You So 128 09/1963
Why Can't I Get a Guy / Who's Going to Take My Daddy's Place 130 12/1963
Bobby Did / After the Laughter 133 09/1964
The Hurtin' Kind / She'll Break the String 137 04/1965

Compact Discs[Bearbeiten]

Titel Label Jahr
Bobby's Girl – The Complete Seville Recordings President 2009
Bobby's Girl: The Best Of Master Classics 2011
Bobby's Girl Classic 2011
Together with Tracey Dey Traditions Alive 2013

Literatur[Bearbeiten]

  • Frank Laufenberg: Rock & Pop Lexikon. Econ Taschenbuch Verlag 1998, ISBN 3-612-26206-8, Band 1, S. 149.
  • Joseph Murrells, The Book of Golden Discs. Barrie & Jenkins London 1978, ISBN 978-021420512-5, S. 142

Weblinks[Bearbeiten]