Marcio Borges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcio Borges (* 20. Januar 1973 in Rio de Janeiro als Marcio dos Santos Borges) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler.

In der Saison 1996/97 wechselte er vom brasilianischen Club Botafogo Rio de Janeiro in die Schweizer Super League zu Yverdon-Sport FC. Bereits eine Saison später schloss er sich dem SV Waldhof Mannheim an, von wo aus er in der Saison 1999/2000 zu Arminia Bielefeld transferiert wurde.

Damit war der Innenverteidiger einer der dienstältesten Arminen. Er hatte zuletzt einen Vertrag bis 2008, der sowohl für die 1. als auch die 2. Bundesliga galt. Dieser Vertrag wurde jedoch im September 2007 aufgelöst, da er in den sportlichen Planungen keine Rolle mehr spielte und er zudem nach Brasilien zurückkehren wollte. Er hat seine Karriere beendet.

Marcio Borges ist verheiratet und hat drei Kinder.

Statistik[Bearbeiten]

Stationen

  • Botafogo Rio de Janeiro (bis 1997)
  • Yverdon-Sport FC (1997–1998)
  • Waldhof Mannheim (1998–1999)
  • Arminia Bielefeld (1999–2007)

Einsätze (Stand 19. Mai 2007)

  • 1. Bundesliga
Einsätze Tore Saison Verein
2 - 1999–2000 Arminia Bielefeld
11 - 2002–2003 Arminia Bielefeld
51 2 2004–2007 Arminia Bielefeld
64 2 gesamt
  • 2. Bundesliga
Einsätze Tore Saison Verein
57 6 2000–2002 Arminia Bielefeld
19 - 2003–2004 Arminia Bielefeld
76 6 gesamt

Titel / Erfolge

  • Aufstieg in die 1. Bundesliga 2002 und 2004 mit Arminia Bielefeld

Weblinks[Bearbeiten]