Marco Hietala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marco Hietala, Helsinki Metal Meeting 2010

Marko "Marco" Tapani Hietala (* 14. Januar 1966 in Tervo, Finnland) ist ein finnischer Bassist und Sänger. Neben seiner Hauptband Tarot ist er seit 2001 Mitglied der Band Nightwish[1] sowie Mitbegründer der Gruppe Northern Kings.[2]

Werdegang[Bearbeiten]

1985 gründete Hietala zusammen mit seinem Bruder Zachary die Band Tarot.[3] Gegen Ende des Jahrhunderts schloss er sich der Band Sinergy an, mit denen er zwei Alben aufnahm. Danach verließ er die Band. Darüber hinaus hat er zwei Jahre lang Bass, drei Jahre lang Gesang und klassische Gitarre, und insgesamt fünf Jahre Musiktheorie studiert;[1] ebenso verfügt er über eine fünfjährige Erfahrung als Tontechniker.

Nachdem Sami Vänska Nightwish verlassen musste, wurde Marco Hietala 2001 sein Nachfolger. Seitdem übernimmt er die männlichen Gesangsparts, die vorher meist von Gastsängern (z.B. Tapio Wilska[4] oder Tony Kakko[5]) übernommen wurden. Seine markante Stimme stellt das Gegengewicht zum weiblichen Leadgesang dar. Weiterhin beteiligt Marco sich am Songwriting, was jedoch nach wie vor Hauptaufgabe von Gründer Tuomas Holopainen ist.

Marco Hietala spielte außerdem bei den Projekten Aina, Altaria und Sapattivuosi und sang für die Band Delain. Außerdem beteiligt er sich an dem Projekt Northern Kings, das bekannte und erfolgreiche Rocksongs aus den 80ern covert.

Seit Tomi Joutsen 2005 als Sänger zur finnischen Band Amorphis stieß, produziert und arrangiert Marco Hietala für Amorphis die Vocals. Auf den Alben Eclipse, Silent Waters und Skyforger unterstützt er Amorphis überdies mit Backing Vocals.

Diskografie[Bearbeiten]

mit Tarot[Bearbeiten]

  • 1986: The Spell of Iron
  • 1988: Follow Me into Madness
  • 1994: To Live Forever
  • 1994: To Live Again
  • 1995: Stigmata
  • 1998: For the Glory of Nothing
  • 2003: Suffer Our Pleasures
  • 2006: Crows Fly Black
  • 2008: Undead Indeed (Live)
  • 2010: Gravity Of Light
  • 2011: The Spell of Iron MMXI

mit Nightwish[Bearbeiten]

mit Sinergy[Bearbeiten]

  • 2000: To Hell and Back
  • 2002: Suicide By My Side

Sonstige[Bearbeiten]

  • 1999: Conquest - Worlds Apart
  • 2003: Aina - Days of Rising Doom
  • 2003: Altaria - Invitation
  • 2006: Delain - Lucidity
  • 2007: Northern Kings - Reborn
  • 2008: Northern Kings - Rethroned
  • 2009: Delain - April Rain
  • 2009: Sapattivuosi - Ihmisen merkki
  • 2010: Kuorosota
  • 2013: Ayreon, Gastauftritt in "Theory of Everything"

Privat[Bearbeiten]

Marco Hietala ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er lebt in Kuopio, Finnland.[1]

Equipment[Bearbeiten]

Er verwendet Equipment des deutschen Herstellers Warwick.[1] Vor dem Jahr 2007 spielte er meistens einen Warwick Infinity Bass, danach benutzt(e) er hauptsächlich einen Warwick Vampyre Bass.[6][7] Im 2011 erschienenen Musikvideo der Band Nightwish zum Titel "Storytime" verwendet er jedoch wieder einen Warwick Infinity Bass. Seit 2012 spielt er einen Warwick Custom-Shop Buzzard im "Rusty"-Design.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Marco Hietala – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. a b c d Nightwish.com: Informationen über die Bandmitglieder auf der offiziellen Nightwish - Website (deutsch, abgerufen am 6. Mai 2012)
  2. MySpace.com/northernkings Offizielle MySpace Seite der Band Northern Kings (englisch, abgerufen am 23. Januar 2009)
  3. Wingsofdarkness.com: Offizielle Biographie der Band Tarot (englisch, abgerufen am 23. Januar 2009)
  4. http://nightwish.com/de/band/releases/details?id=2
  5. http://nightwish.com/de/band/releases/details?id=4
  6. Nightwish.com: Marcos Antworten auf die Nightmail Fragen vom September 2007 (deutsch, abgerufen am 20. Januar 2009)
  7. Nightwish.com: Marcos Antworten auf die Nightmail Fragen vom September 2008 (deutsch, abgerufen am 20. Januar 2009)