Marco Keiner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marco Keiner (* 13. April 1963 in Überlingen) ist ein Autor und deutscher Umwelt-Direktor bei den Vereinten Nationen.[1]

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Studium der Geographie an den Universitäten von Erlangen-Nürnberg und Nizza, sowie einem Nachdiplomstudium in Raumplanung an der ETH Zürich, arbeitete er als Raumplaner in den kantonalen Verwaltungen von Zürich und St. Gallen. Danach ging er für 4 Jahre als Entwicklungshelfer nach Mali und Benin. Dort entstand seine Doktorarbeit zu nachhaltigkeitsorientierter Landnutzungsplanung im Sahel. Er promovierte 1999 an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Von 2000 bis 2007 war Keiner Oberassistent am Institut für Raum- und Landschaftsentwicklung der ETH Zürich und zeitweise Dozent für Geographie und Raumplanung an der Universität Innsbruck, wo er sich auch im Jahr 2005 habilitierte. 2007 wurde er Leiter der Sektion "Urban Environment" bei UN-HABITAT in Nairobi. Von 2008 bis 2010 war er Direktor der Abteilung für Umwelt, Wohnungswesen und Landnutzung bei der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen in Genf. Seit 2011 ist Marco Keiner Direktor der Abteilung für Umwelt.

Werke[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

Wissenschaftliche Artikel[Bearbeiten]

  • Laukkonen, Julia / Kim Blanco, Paola / Lenhart, Jennifer / Keiner, Marco / Cavric, Branko / Kinuthia-Njenga, Cecilia: Combining Climate Change Adaptation and Mitigation Measures at the Local Level. Habitat International, Vol. 33/3 (2009): 287-292.
  • Keiner, Marco: Les impacts urbains du changement climatique dans les pays sen développement. Passages No. 158 (2009): 91-93.
  • Keiner, Marco / Kim, Arley: Transnational City Networks for Sustainability. European Planning Studies, Vol.15, Issue 10 (2007): 1369-1395.
  • Cavric, Branko / Keiner, Marco: Managing Development of a rapidly growing African city: A case of Gaborone, Botswana. Geoadria – Journal of the Croatian Geographical Society, Vol.11, No.1 (2007): 93-121.
  • Dammers, Ed / Keiner, Marco: Rural Development in Europe – Trends, Challenges and Prospects for the Future. DISP 166 (2006): 5-15.
  • Keiner, Marco: Re-Emphasizing Sustainable Development - The concept of 'Evolutionability': On living chances, equity, and good heritage. Environment, Development and Sustainability, Vol.6, Issue 4, 2004: 379-392.
  • Schultz, Barbara / Keiner, Marco / Schmid, Willy A.: Measuring quality in cantonal guiding planning in Switzerland. Built Environment Special issue on Measuring Quality in Planning, Vol. 29, No.4 (2003): 327-335.
  • Schultz, Barbara / Keiner, Marco: Indikatorengestütztes Controlling der Richtplanung in der Schweiz. Raumforschung und Raumordnung 5-6/2002: 366-376.
  • Keiner, Marco: Indicator based control of regional planning. Australian Planner Vol. 39, No. 4, 2002: 205-210.

Buchkapitel[Bearbeiten]

  • Keiner, Marco: China's Ascension and European Cities in 2040 - A Scenario. Kunzmann, K.R., Schmid, W.A., Koll-Schretzenmayr, M. (Hrsg.): China and Europe - The implications of the rise of China for European space. Routledge: London and New York (2010): 239-247.
  • Keiner, Marco: Regionalbewusstsein im Bodenseekreis - Häfler und Überlinger immer noch auf Distanz. Pfefferle, H. / Uffelmann, U. (Hrsg.): Politischer Regionalismus - Identitätsstiftung und Neugliederung im Südwesten und anderen deutschen Bundesländern. Ars Una: Neuried. 2009: 396-399.
  • Keiner, Marco / Kim, Arley: European City Networks on Energy Issues. Droege, P. (Hrsg.): Urban Energy Transition. Elsevier. 2007.
  • Keiner, Marco / Schmid, Willy A.: On the Way to Gigapolises: Can Global Urban Development Become Sustainable?. Mander, U., Brebbia, C.A. & Tiezzi, E. (Hrsg.): The Sustainable City IV: Urban Regeneration and Sustainability. WitPress: Southampton, Boston. 2006: 169-178.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Unece.org abgerufen am 23. Januar 2010 (PDF-Datei; 188 kB)