Marco Polo (Raumsonde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marco Polo war eine im Rahmen des ESA-Programms Cosmic Vision vorgeschlagene Raumfahrtmission, die eine Probe von einem erdnahen Objekt zurück zur Erde bringen sollte. Erdnahe Objekte sind Asteroiden oder Kometen, die nahe an die Erde kommen. Sie sind Überbleibsel aus der Entstehungszeit des Sonnensystems. Ihre Eigenschaften im Detail zu untersuchen wird uns erlauben, die Entstehung und Entwicklung unseres Sonnensystems besser zu verstehen.

Da es sich bei diesem Projekt um eine Zusammenarbeit mit der japanischen Raumfahrtagentur Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) handelt, wurde es nach Marco Polo benannt, der als einer der ersten Europäer gute Beziehungen zu Asien aufbaute.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Projekt wurde von März bis April 2008 von der ESA in einer internen Studie untersucht. Auf Grund dieser Studie wurde Marco Polo mit fünf weiteren Projekten aus 50 eingereichten Anträgen für die weitere Entwicklung ausgewählt.[1]

Zwischen Juni 2008 und bis Sommer 2009 wurden drei parallele Industriestudien durchgeführt. Im Herbst 2009 wurde die Anzahl der verfolgten Projekte weiter auf drei reduziert (Euclid, PLATO und Solar Orbiter). Marco Polo wurde nicht ausgewählt.[1]

2010 sollte eine kostenreduzierte Variante unter dem Namen MarcoPolo-R neu eingereicht werden.[2] Eine Entscheidung der ESA wurde im Februar 2011 getroffen und die Mission wird weiter studiert werden.[3]

Wissenschaftliche Ziele[Bearbeiten]

Das Hauptziel der Mission war es, eine Probe von einem primitiven erdnahen Objekt zurück zur Erde zu bringen.

Im Wesentlichen mit bodengestützten Analysen dieser Proben, aber auch durch vor-Ort-Untersuchungen des Asteroiden oder Kometen, hätten die folgenden detaillierten wissenschaftlichen Fragen beantwortet werden können:

  1. Was waren die Ausgangsbedingungen und die Entwicklungsgeschichte des Solaren Nebels?
  2. Was waren die Eigenschaften der Bausteine der terrestrischen Planeten?
  3. Wie haben wichtige Ereignisse (z.B. Agglomeration, Aufwärmung) die Geschichte der Planetesimale (also der Bausteine von Planeten) beeinflusst?
  4. Ist prä-solares Material in primitiven Objekten enthalten, dass bisher noch nicht in Meteoriten gefunden wurde?
  5. Was sind die organischen Bestandteile von primitiven Materialien?
  6. Wie können organische Materialien in primitiven Objekten Licht auf die Frage werfen, wie lebensspendende Moleküle im Universum entstanden sind?
  7. Welche Rolle spielen Einschläge von erdnahen Objekten beim Ursprung und der Entwicklung der Erde?

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b European Space Agency, Cosmic Vision 2015–2025 Technology Development Plan, 2010
  2. MarcoPolo-R Mission. L’Observatoire de la Côte d’Azur, 2010. Abgerufen am 1. Dezember 2010.
  3. sci.esa.int: ESA Science & Technology: Call for a Medium-size mission opportunity for a launch in 2022, 29. Juli 2010, Zugriff am 12. Februar 2011