Marco St. John

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marco St. John (* 7. Mai 1939 in New Orleans, Louisiana, USA; als Mark S. Figueroa) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Marco St. John besuchte in den 1950er Jahren die Fordham University in New York in Stadtteil Bronx. Auf dieser graduierte er 1960. „Fig“, wie er genannt wird, betätigte sich im Studentenalter als satirischer Comiczeichner und steuerte mit Bill Takacs Bilder zum humoristischen Studentenmagazin „The Thorn (of Rose Hill)“ bei. Nach seinem Abschluss engagierte sich St. John als Schauspieler, wobei er nicht nur in Kinofilmen, sondern auch in Fernsehfilmen und Serien, wie Bonanza auftrat.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1965: The Plastic Dome of Norma Jean
  • 1970: Cleopatra
  • 1972: The Happiness Cage
  • 1976: Öl
  • 1977: Contract on Cherry Street
  • 1980: Countdown in Manhattan (Night of the Juggler)
  • 1982: Katzenmenschen (Cat People)
  • 1983: Dixie: Changing Habits (TV)
  • 1984: Der Wolf hetzt die Meute (Tightrope)
  • 1984: Hot Pursuit (TV)
  • 1989: Die Killer-Brigade (The Package)
  • 1990: Blue Bayou (TV)
  • 1990: Im Vorhof zur Hölle (State of Grace)
  • 1991: This Gun for Hire (TV)
  • 1991: Thelma & Louise
  • 1993: Harte Ziele (Hard Target)
  • 1994: The Dangerous
  • 1998: Truth About Juliet
  • 2000: Sacrifice
  • 2001: The Waking
  • 2002: The Badge
  • 2003: Tough Luck
  • 2003: Monster
  • 2004: The Punisher
  • 2004: Frankenfish (TV)
  • 2004: The Madam’s Family: The Truth About the Canal Street Brothel (TV)
  • 2005: At Last
  • 2006: Things That Hang from Trees
  • 2007: Flakes
  • 2008: My Mom’s New Boyfriend
  • 2008: Major Movie Star (Private Valentine: Blonde & Dangerous)
  • 2008: New Orleans, Mon Amour

Weblinks[Bearbeiten]