Marco Ströhlein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marco Ströhlein (* 1974) ist ein deutscher Fernsehmoderator.

Ströhlein stammt aus Hessen und begann 1997 seine Karriere als Moderator der Kindersendung Tabaluga tivi beim Fernsehsender ZDF. 1999 wurde er Gastmoderator der RTL-Musiksendung Top of the Pops. Dem folgten vier Ausgaben der Sendung GZSZ-Supercup oder die Bravo Supershow. Es folgte das RTL-Projekt Star Weekend am Freitag- und Samstagabend, eine Prominenten-Spielshow (Kandidatin aller Sendungen war u.a. Hella von Sinnen). Nach einer Reportertätigkeit beim mdr bekam er mit der halbstündigen Spielshow Ströhleins Experten auf Sat.1 eine neue Fernsehsendung. Die Moderation einer Neuauflage der Gong Show 2003 endete nach der ersten Staffel mit der Einstellung der Sendung. Ströhlein war anschließend im Fernsehen nicht mehr präsent.[1][2]

Seit 2006 moderiert er Veranstaltungen für das Reiseunternehmen TUI und die Volkswagengruppe. Im Winter 2010/2011 war er Programmleiter beim Garmisch-Partenkirchener Regionalsender Radio Oberland.[3]

Ab Ende Februar 2014 moderiert Ströhlein die Spielshow "Family Time" beim Disney Channel (Deutschland).[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vgl. Jan Schlüter: Zehn TV-Moderatoren, die Sie sicherlich vergessen haben, auf quotenmeter.de .
  2. Vgl. Christian Richter: Der Fernsehfriedhof: «Die Gong Show», quotenmeter.de .
  3. Vgl. Garmisch-Partenkirchener Tagblatt: Zwischen Veranstaltungen und Volksmusik, auf merkur-online.de .
  4. Vgl. DWDL - Das Medienmagazin: "Family Time": Neue Disney-Show staret Ende Februar, auf DWDL.de .

Weblinks[Bearbeiten]