Marco Zanotti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den 1974 geborenen italienischen Radrennfahrer Marco Zanotti. Für den 1988 geborenen italienischen Radrennfahrer gleichen Namens siehe Marco Zanotti (1988).
Marco Zanotti bei der Euskal Bizikleta 2007

Marco Zanotti (* 21. Januar 1974 in Rovato) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Zanotti wurde 1997 Radprofi bei Aki-Safi. Er wechselte nach einem Jahr zu Vini Caldirola. Nach zwei Jahren wechselte er zu Liquigas, wo er 2001 seinen ersten Erfolg mit einem Etappensieg bei der Katalanischen Woche feierte. Danach fuhr er zwei Jahre lang für das Fassa Bortolo-Team von Giancarlo Ferretti. Hier gelangen ihm weitere Etappensiege beim Giro del Trentino, der Regio-Tour und der Katalanischen Woche.

2004 gewann Zanotti eine Etappe bei den Drei Tagen von De Panne für Vini Caldirola. Zur Saison 2005 wechselte er zum ProTour-Team Liquigas-Bianchi. Hier gelang ihm nach mehreren guten Platzierungen in Sprints und Zeitfahren, unter anderem auch beim Giro d'Italia, sein erster Gesamtsieg beim Circuit Franco-Belge. Ab 2006 fuhr er für das belgische Professional Continental Team Unibet.com. Er gewann eine Etappe der Algarve-Rundfahrt und fuhr dort zwei Tage im Spitzenreitertrikot. Nach der Saison 2008 beim Team Preti Mangimi beendete er seine Radsport-Laufbahn.

Erfolge[Bearbeiten]

2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]