Marcus Helbig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcus Helbig (2010)

Marcus Helbig (* 27. Dezember 1971) ist ein deutscher Handballschiedsrichter. Zusammen mit Lars Geipel bildet er das A-Kader-Gespann Geipel/Helbig.

Helbig ist seit 1988 Schiedsrichter und pfeift seit 1993 zusammen mit seinem Gespannpartner Lars Geipel. 2001 wurden beide in den A-Kader des Deutschen Handballbundes und in den EHF/IHF-Kader aufgenommen. 2011 pfiffen beide unter anderem das Halbfinalspiel der Handball-Weltmeisterschaft der Männer zwischen Schweden und Kroatien und das Finale im DHB-Pokal.

Der Verwaltungsfachangestellte arbeitet bei der Bundesagentur für Arbeit, wohnt in Landsberg (Saalekreis) und ist ledig.[1]

Am 1. Juni 2012 wurde Helbig zusammen mit seinem Gespannpartner zum Schiedsrichter der Saison 2011/2012 gewählt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Time Out (PDF; 12,9 MB) vom 6. Dezember 2008
  2. cie: Titel der Saison: Andersson, Gislason und Geipel/Helbig werden von HBL ausgezeichnet. Bei: handball-world.com vom 1. Juni 2012