Marcus Lauesen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcus Lauesen (* 22. November 1907 in Løjt Kirkeby; † 14. Oktober 1975 in Kopenhagen) war ein dänischer Schriftsteller.

Lauesen schrieb Gedichte, Novellen und Romane. Er gilt als Chronist der dänischen Minderheit in Nordschleswig zur Zeit des Ersten Weltkrieges. Besonders bekannt wurde sein Roman „Og nu venter vi paa skib“ (deutsch „Und nun warten wir auf das Schiff“) von 1931.

Lauesen, der auch in Schweden als Zeitungskritiker arbeitete, gewann zahlreiche Literaturpreise.[1]

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste der Literaturpreise (dänisch)