Marcussen & Søn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marcussen & Søn
Rechtsform GmbH
Gründung 1806
Sitz Aabenraa, Dänemark
Branche Musikinstrumentenbau
Produkte KirchenorgelnVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.marcussen-son.dk/

Marcussen & Søn ist ein dänisches Orgelbauunternehmen. Sie ist auch unter dem Namen Marcussen oder vormals Marcussen & Reuter bekannt. Das Familienunternehmen wird seit 2002 in der siebten Generation durch Claudia Zachariassen geleitet. Bis heute wurden über 1.100 Instrumente angefertigt, die in zahlreiche Länder (u. a. Deutschland, USA, Japan und Südafrika) exportiert werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Marcussen & Søn wurde 1806 durch Jürgen Marcussen gegründet. 1811 verlieh ihm König Friedrich VI. die Konzession als Orgelbauer. 1826 nahm Marcusssen seinen Gesellen und Freund Andreas Reuter, welcher der Erfinder der Stimmschlitze ist, als Teilhaber in die Firma auf. Sie firmierten nun unter Marcussen & Reuter. Seit 1830 hat die Firma ihren Sitz in der Stadt Aabenraa. Marcussens Sohn Jürgen Andreas Marcussen war ab 1848 an der Firma beteiligt. Die ersten Kirchenorgeln, die das Unternehmen herstellte, waren in barockem Stil, ab Beginn des 20. Jahrhunderts wurde dagegen mehr Wert auf technische Neuerungen gelegt, z.B. verbesserte Pneumatik und Elektrisierung der Orgeln . Dies stellte sich jedoch schnell als Fehlentwicklung heraus. Erst unter der Leitung von Sybrand Zachariassen (1900–1960), der die Firma Anfang der 1920er übernahm, kehrte man zur mechanischen Orgel mit großem Tonumfang zurück. Im Laufe des 20. Jahrhunderts erlangte Marcussen & Søn internationales Ansehen. Neben dem eigentlichen Orgelbau werden auch Orgelrestaurierungen vorgenommen (u.a. in der Kathedrale von Roskilde).

Werkliste[Bearbeiten]

Jahr Ort Kirche Bild Manuale Register Bemerkungen
1829 Christansborg Schloßkirche III 38 2009 restauriert durch Marcussen & Søn
1845 Flintbek Flintbeker Kirche Flintbek Kirche Orgel.JPG Im Jahr 1972 unter Verwendung der alten Pfeifen durch die Firma Tolle und Neuthor aus Preetz umgebaut
1852 Kirchbarkau St. Katharinen
1859 Grube / Holstein St.-Jürgen-Kirche II 16 2007 restauriert von Orgelbau Neuthor, Kiel
1868 Krusendorf Heilige Dreifaltigkeitskirche
1873 Nübel Marienkirche (Nübel) Kirche nuebel orgel.jpg I 9
1890 Siebenbäumen St. Marienkirche
1910 Uelvesbüll St. Nikolaikirche
1912 Hamburg St.-Michaelis-Kirche Hamburg Michaelis Orgel (2).jpg III 40 2009/2010 durch Klais Orgelbau und Freiburger Orgelbau wieder auf den Originalzustand zurückgeführt
1940 Kopenhagen Grundtvigskirche III 37 Chororgel
1953–1956 Aabenraa Nikolaikirche NikOrgel.jpg
1956 Utrecht Nicolaikerk III 33
1963 Schleswig St.-Petri-Dom Orgelsldom.png
1963 Hamburg Kirche zu den Zwölf Aposteln Marcussen Orgel der Kirche "Zu den 12 Aposteln", Hamburg-Lurup.jpg II 18
1964 Moerdijk St. Stefanuskerk Moerdijk St Stefanuskerk Marcussen 1964 04062011.jpg III 28
1965 Freiburg im Breisgau Freiburger Münster II 21
1968 Linz Mariä-Empfängnis-Dom
Neuer Dom Linz Marcussen-Orgel.JPG
IV 70
1970 Lübeck Lübecker Dom Lübecker Dom Orgel.JPG III 47
1973 Rotterdam Laurenskerk (Rotterdam) Rotterdam laurenskerk orgel.jpg IV 85
1977/2010 Meldorf Sankt-Johannis-Kirche (Meldorf) III 43
1980 Hameln Münsterkirche St. Bonifatius
1983 Büsum St.-Clemens-Kirche
1988 Mannheim Christuskirche Mannheim-Christuskirche-Orgel.jpg 31
1996/2011 Birmingham Bridgewater Concert-Hall IV 76
1997 Meppen Gustav-Adolf-Kirche Gustav-Adolf-Kirche Meppen Orgel.jpg II 27
2000/2001 Wesel Willibrordi-Dom Willibrordi-Dom innen.jpg III 56

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Marcussen & Søn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien