Margaret Simpson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Leichtathletik Athletics pictogram.svg
GhanaGhana Ghana
Weltmeisterschaft
Bronze 2005 Helsinki Siebenkampf
Afrikameisterschaft
Gold 2002 Radès Siebenkampf
Gold 2004 Brazzaville Siebenkampf
Gold 2010 Nairobi Siebenkampf
Gold 2012 Porto Novo Speerwurf
Commonwealth Games
Bronze 2002 Manchester Siebenkampf
Panafrikanische Spiele
Gold 2003 Abuja Siebenkampf
Gold 2007 Algier Siebenkampf
Gold 2011 Maputo Siebenkampf

Margaret Simpson (* 31. Dezember 1981 in Krapa, Ashanti Region) ist eine ghanaische Leichtathletin. Ihr Wettkampfgewicht beträgt 58 Kilogramm bei einer Größe von 163 Zentimetern.

Simpson gewann mit 6375 Punkten die Bronzemedaille im Siebenkampf bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki und war damit die erste Frau aus Ghana, die eine Medaille bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften gewinnen konnte.

Bei den Commonwealth Games 2002 konnte sie mit 5906 Punkten die Bronzemedaille gewinnen. Im gleichen Jahr gewann sie die Afrikameisterschaften in Radès mit 6105 Punkten. 2003 gewann sie bei den Afrikaspielen in Abuja mit 6152 Punkten. 2004 wurde sie mit 6154 Punkten Afrika-Meisterin in Brazzaville. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen belegte sie mit 6253 Punkten Rang 9.

Simpson ist Athletenbotschafterin der Entwicklungshilfeorganisation Right to Play.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

Ehrungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]