Margit Tetz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Margit Tetz (* 1953) ist eine deutsche Sozialpädagogin und Fernsehmoderatorin.

Leben[Bearbeiten]

Von 1976 bis 1980 absolvierte Margit Tetz an der Fachhochschule München ein Studium der Sozialpädagogik und erlangte einen Abschluss als Diplom-Sozialpädagogin. Anschließend folgte eine Ausbildung zur Sozialtherapeutin am Adelheid-Stein-Institut.

1986 übernahm sie bei der Jugendzeitschrift Bravo die Ressortleitung des Dr.-Sommer-Teams, das Fragen rund um jugendliche Sexualität beantwortete. In dieser Funktion war sie 1987 Autorin des Buches BRAVO-Ratgeber: Liebe, Sex und Zärtlichkeit.

Nachdem Margit Tetz bereits seit ihrem Eintritt in die Bravo-Redaktion regelmäßige Fernsehauftritte in verschiedenen Sendungen gehabt hatte, wurde sie 1993 Moderatorin der Dr.-Sommer-Rubrik von Bravo TV bei RTL 2.

Nach Auslaufen von Bravo TV 2002 verließ Margit Tetz die Bravo-Redaktion und wechselte zu ProSieben, wo sie mit der Pseudo-Doku Die Jugendberaterin eine eigene tägliche Sendung erhielt, die sie bis 2003 moderierte.

Seit 2004 leitet Margit Tetz eine eigene Praxis für Psychologische Beratung und Yoga.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Hand drauf. In: Der Spiegel. Nr. 49, 2002 (2. Dezember 2002, online).
  • Margit Tetz, Horst Engelbach: BRAVO-Ratgeber: Liebe, Sex und Zärtlichkeit. Pabel-Moewig, 1988, ISBN 3811833375.

Weblinks[Bearbeiten]