Margret Kreidl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Margret Kreidl (Bei einer Lesung in Sydney, 2005)

Margret Kreidl (* 2. Jänner 1964 in Salzburg) ist eine österreichische Schriftstellerin. Sie ist Autorin zahlreicher Theaterstücke, Hörspiele, Gedichte, Libretti und Prosawerke.

Leben[Bearbeiten]

Aufgewachsen im Salzburger Flachgau, lebte sie von 1983 bis 1996 in Graz. 2003 war sie Writer in Residence am Allegheny College in Meadville, Pennsylvania. Mittlerweile wohnt sie auf der Wieden in Wien.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1994: Reinhard-Priessnitz-Preis.
  • 1996: Literaturförderungspreis der Stadt Graz
  • 2000: Förderungspreis der Stadt Wien
  • 2001: Siemens-Förderpreis, Wien

Werke[Bearbeiten]

Uraufführungen[Bearbeiten]

  • 1990 Asilomar, Szenische Collage, UA, fabrik, Graz
  • 1992 Auf die Plätze. Sportlerdrama, UA, Stadttheater Koblenz
  • 1993 Damen.Kontakte, Musik: Ernst Christian Rinner, UA, Forum Stadtpark, Graz; Halbe Halbe. Ein Stück, UA, Forum Stadtpark Theater, Graz
  • 1994 Unter Wasser. Fünf Akte, UA, Volkstheater Wien; DE, Akademie Schloß Solitude, Stuttgart
  • 1995 Unter Wasser. Fünf Akte, Reihe Junge Autoren Berliner Ensemble, Gastspiele: Theater an der Winkelwiese, Zürich; Théâtre de Poche, Bienne
  • 1997 Dankbare Frauen. Komödie, UA, Postfuhramt Berlin–Mitte
  • 1998 Unter Wasser. Fünf Akte für eine Sängerin und 13 Instrumentalisten, Musik: Richard Barrett, UA, Paradiso, Amsterdam; ÖE Steirischer Herbst, Graz
  • 1999 Stilleben mit Wurmloch, Musik: Richard Barrett, Stimme: Ute Wassermann, UA, Podewil, Berlin; Mehlspeisenarie. Dramolett, UA, Burgtheater, Wien
  • 2001 Auf gut Deutsch, UA, Marstall, München; Grinshorn und Wespenmaler. Heimatdramen, UA, Amerlinghaus, Wien
  • 2004 Schneewittchen und die Stahlkocher, UA, Theater Phönix, Linz; Fünf Akte, Deutsch/Hebräisch, Szenische Lesung, Stadttheater Bremen
  • 2006 Jedem das Seine; UA, Theater Phönix, Linz; Tu misma, Komposition: Ana Maria Rodriquez/Ute Wassermann, UA, Wittener Tage für Kammermusik; Dankbare Frauen/Des femmes reconnaisstantes, lecture spectacle, Théâtre Artistic Athévains, Paris

Bücher[Bearbeiten]

  • 1995: Meine Stimme, edition gegensätze, Graz
  • 1996: Ich bin eine Königin. Auftritte, Wieser Verlag, Klagenfurt
  • 1998: In allen Einzelheiten. Katalog, Ritter Verlag, Klagenfurt
  • 1999: Süße Büsche, Das fröhliche Wohnzimmer, Wien
  • 2001: Grinshorn und Wespenmaler. 34 Heimatdramen, Das fröhliche Wohnzimmer, Wien
  • 2002: Laute Paare. Szenen Bilder Listen, mit CD, Edition Korres-pondenzen, Wien
  • 2005: Mitten ins Herz, Edition Korrespondenzen, Wien
  • 2009: Eine Schwalbe falten, Edition Korrespondenzen, Wien
  • 2014: Einfache Erklärung. Alphabet der Träume, Edition Korrespondenzen, Wien

Hörspiele[Bearbeiten]

  • 1993 Halbe Halbe, ORF, Ö1
  • 1994 Meine Stimme, Gesang: Ute Wassermann, ORF Ö1
  • 1996 Reiten, ORF Ö1
  • 1998 Auf der Couch, ORF Ö1
  • 2000 Privatprogramm, ORF Ö1
  • 2002 Heimatkunde, ORF Ö1
  • 2003 Spuren, Schwärme, ORF Ö 1
  • 2004 Wir müssen reden, ORF Ö1
  • 2006 Von Herzen, mit Schmerzen, ORF Ö1

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • 1996 Domino, Deutsch/Bulgarisch, übers. und hg. v. Nikolina Burneva, Bibliotheca Austriaca, Pik Verlag, Veliko Târnovo
  • 1997 Királynő vagyok, ins Ungarische übersetzt von Dezső Tandori , Magyar Lettre, 25.(1997, Sommer)
  • 2005 Le bonheur sur la colline. operette politique, ins Französische übersetzt von Catherine Weinzaepflen u. a., Éditions Al Dante, Paris
  • 2005 Hitri streli, resnicne povedi, ins Slowenische übersetzt von Urska P. Cerne, Verlag Apokalipsa, Laibach

Weblinks[Bearbeiten]