Maria-Elisabeth Lott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Maria-Elisabeth Lott (* 1987 in Schramberg) ist eine deutsche Violinistin.

Biografie[Bearbeiten]

Lott wuchs in der Raumschaft Schramberg auf, im Alter von 3 Jahren begann sie mit dem Geigenspielen. Sie studierte bei Josef Rissin und an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Inzwischen hat Lott zahlreiche Musikpreise gewonnen. Sie gilt international als eine der besten deutschen Nachwuchsgeigerinnen, wobei sie insbesondere in Frankreich hohes Ansehen genießt. In Frankreich wurde ihr auch schon eine eigene Diskographie gewidmet. Lott war auch die erste Musikerin, die auf der restaurierten Kindergeige Mozarts spielte.

Lott wurde von der Agentur IMG Artists Europe vertreten.

Weblinks[Bearbeiten]