Maria Elena Camerin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Elena Camerin Tennisspieler
Maria Elena Camerin
2014 beim Nürnberger Versicherungscup
Nationalität: ItalienItalien Italien
Geburtstag: 21. März 1982
Größe: 164 cm
Gewicht: 56 kg
1. Profisaison: 1997
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Mario Boesso
Preisgeld: 1.713.883 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 424:395
Karrieretitel: 0 WTA, 10 ITF
Höchste Platzierung: 41 (11. Oktober 2004)
Aktuelle Platzierung: 230
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 205:192
Karrieretitel: 3 WTA, 9 ITF
Höchste Platzierung: 33 (31. Juli 2006)
Aktuelle Platzierung: 289
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 12. Mai 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Maria Elena Camerin (* 21. März 1982 in Motta di Livenza, Provinz Treviso) ist eine italienische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Maria Elena Camerin spielt seit 1997 auf der WTA Tour, auf der sie bislang drei Doppeltitel gewann. Die ersten Erfolge gelangen ihr am 2. Oktober 2005 in Guangzhou mit der Schweizerin Emmanuelle Gagliardi und eine Woche später in Taschkent mit der Französin Émilie Loit. 2006 folgte ein Turniersieg in Cincinnati an der Seite von Gisela Dulko. Alle drei Titel gewann sie auf Hartplatz.

Im Einzel konnte Camerin noch kein WTA-Turnier gewinnen, allerdings bereits 10 ITF-Turniere. Ihre beste Platzierung in der WTA-Weltrangliste erreichte sie im Einzel im Oktober 2004 (Rang 41) und im Doppel im Juli 2006 (Platz 33).

Zwischen 2001 und 2005 spielte sie fünf Partien für die italienische Fed-Cup-Mannschaft, die sie allesamt verlor. Ein weiterer Einsatz erfolgte 2011 im Doppel, als ihr gegen Schweden zusammen mit Roberta Vinci der einzige Sieg gelang.

Für Italien nahm sie 2004 im Einzel an den Olympischen Spielen teil, sie verlor aber schon in Runde zwei gegen Amélie Mauresmo.

Turniersiege[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 3. September 2000 ItalienItalien Spoleto ITF $10.000 Sand EstlandEstland Maret Ani 6:2, 7:67
2. 15. April 2001 MexikoMexiko San Luis Potosí ITF $25.000 Sand DeutschlandDeutschland Martina Müller 6:4, 7:5
3. 22. April 2001 MexikoMexiko Coatzacoalcos ITF $25.000 Hartplatz SlowakeiSlowakei Gabriela Volekova 6:1, 6:3
4. 21. Oktober 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sedona ITF $25.000 Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brie Rippner 6:3, 4:6, 6:3
5. 11. November 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pittsburgh ITF $50.000 Hartplatz (Halle) RusslandRussland Marija Scharapowa 7:64, 6:2
6. 20. April 2003 MexikoMexiko San Luis Potosí ITF $25.000 Sand ArgentinienArgentinien Maria Vanina Garcia Sokol 6:0, 6:4
7. 3. Mai 2009 FrankreichFrankreich Cagnes-sur-Mer ITF $100.000 Sand TschechienTschechien Zuzana Ondrášková 6:1, 6:2
8. 6. Juni 2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nottingham ITF $50.000 Rasen SchweizSchweiz Stefanie Vögele 6:2, 4:6, 6:1
9. 3. Juni 2012 ItalienItalien Grado ITF $25.000 Sand OsterreichÖsterreich Yvonne Meusburger 6:2, 6:3
10. 2. September 2012 ItalienItalien Bagnatica ITF $10.000 Sand ItalienItalien Karin Knapp 7:65, 6:4

Doppel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 2. Oktober 2005 China VolksrepublikChina Guangzhou WTA Tier III Hartplatz SchweizSchweiz Emmanuelle Gagliardi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neha Uberoi
IndienIndien Shikha Uberoi
7:65, 6:3
2. 9. Oktober 2005 UsbekistanUsbekistan Taschkent WTA Tier IV Hartplatz FrankreichFrankreich Émilie Loit RusslandRussland Anastassija Rodionowa
KasachstanKasachstan Galina Woskobojewa
6:3, 6:0
3. 23. Juli 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati WTA Tier III Hartplatz ArgentinienArgentinien Gisela Dulko PolenPolen Marta Domachowska
IndienIndien Sania Mirza
6:4, 3:6, 6:2

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maria Elena Camerin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien