Maria Larsson (Eishockeyspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Maria Larsson Eishockeyspieler
Maria Larsson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Februar 1979
Geburtsort Haninge, Schweden
Spitzname Mia
Größe 153 cm
Gewicht 57 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #17
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 1997 Västerhaninge IF
1997–1998 FOC Farsta
1998–1999 Mälarhöjden/Bredäng Hockey
1999–2001 AIK Ishockey
2001–2004 Västerhaninge IF
2003–2006 Mälarhöjden/Bredäng Hockey

Maria Larsson (* 18. Februar 1979 in Haninge, Schweden) ist eine ehemalige schwedische Eishockeyspielerin, die auf Vereinsebene für den AIK Solna und Mälarhöjden/Bredäng Hockey spielte. Mit der schwedischen Nationalmannschaft gewann sie 2002 die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen.

Karriere[Bearbeiten]

Maria Larrson begann ihre Karriere beim Västerhaninge IF. 1998 wechselte sie zu Mälarhöjden/Bredäng Hockey, mit dem sie 1999 schwedischer Meister wurde. Nach diesem Erfolg wechselte sie zum Hauptstadtclub AIK Ishockey, für den sie bis 2001 aktiv war, Anschließend kehrte sie zu ihrem Heimatverein zurück. Zwischen 2003 und 2006 war sie erneut für Mälarhöjden/Bredäng aktiv und gewann dabei zwei weitere schwedische Meisterschaften.

In der Saison 2010/11 war Larsson Co-Trainerin der erste Mannschaft der Segeltorps IF und gewann mit dem Team 2011 die nationalen Meisterschaften. In der Saison 2011/12 war sie der Trainer der U18-Auswahl von Ost-Schweden.

Maria Larsson im Trikot der schwedischen Frauen-Nationalmannschaft

1998 debütierte Larsson für die schwedische Frauen-Nationalmannschaft und nahm in der Folge an den Weltmeisterschaften 1999, 2001 und 2004 teil. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City gewann sie die Bronzemedaille im Olympischen Eishockeyturnier. Insgesamt absolvierte Larsson zwischen 1998 bis 2006 106 Länderspiele für Schweden.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/−
1999 Schweden WM
2001 Schweden WM 5 0 1 1 2 −4
2002 Schweden Olympia 5 0 0 0 0 −2
2004 Schweden WM 5 0 0 0 0 ±0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]