Maria Theresia von Österreich-Toskana (1862–1933)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maria Theresia von Österreich-Toskana (ihr vollständiger Name ist: Maria Theresia Antoinette Immakulata Josepha Ferdinanda Leopoldine Franziska Caroline Isabella Januaria Aloysia Christine Anna Erzherzogin von Österreich und Prinzessin von Toskana) (* 18. September 1862 in Altbunzlau, Böhmen; † 10. Mai 1933 in Schloss Żywiec) war eine österreichische Erzherzogin.

Maria Theresia von Österreich-Toskana, Karl Stephan von Österreich und die sechs Kinder

Leben[Bearbeiten]

Maria Theresia war die älteste Tochter von Erzherzog Karl Salvator von Österreich-Toskana und der Maria Immaculata di Borbone, Prinzessin von Neapel-Sizilien.

Sie heiratete den Erzherzog Karl Stephan von Österreich, Sohn von Erzherzog Karl Ferdinand von Österreich und der Erzherzogin Elisabeth Franziska von Österreich, am 28. Februar 1886 in Wien.

Maria Theresia starb im Jahr 1933 mit 70 Jahren in Schloss Żywiec, Saybusch, Polen.

Nachkommen[Bearbeiten]

  • Eleonora Maria (1886–1974) ∞ Alfons von Kloss
  • Renata Maria (1888–1935) ∞ Prinz Hieronymus Radziwill
  • Karl Albrecht (1888–1951), Prinz von Altenburg, poln. Generalmajor und Thronkandidat
    ∞ Alice Ankarcrona, verwitwete Gräfin Badeni
  • Mechthildis Maria Christina (1891–1966) ∞ Prinz Olgierd Czartoryski
  • Leo Karl (1893–1939), poln. Offizier ∞ Gräfin Maria-Klothilde de Thuillières
  • Wilhelm (1895–1948), ukrainischer Oberst und Thronkandidat

Weblinks[Bearbeiten]