Maria Theresia von Thurn und Taxis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maria Theresia von Thurn und Taxis (* 28. November 1980 in Regensburg, vollständiger Name Maria Theresia Ludowika Klothilde Helene Alexandra Prinzessin von Thurn und Taxis) ist eine deutsche Wald- und Großgrundbesitzerin. Die Ländereien ihrer dem ehemaligen deutschen Hochadel entstammenden Familie bilden einen der größten privaten Grundbesitze Europas. Der Familie gehört der größte in Privateigentum befindliche Waldbestand Europas. Im Jahr 2001 ging ihr Name durch die Presse, als sie eine Entschädigung vom Heinrich Bauer Verlag erklagte, der sie mit Hilfe einer Fotomontage als zukünftige Verlobte des spanischen Thronfolgers Felipe von Spanien dargestellt hatte.

Biografie[Bearbeiten]

Maria Theresia von Thurn und Taxis ist die Tochter von Johannes von Thurn und Taxis aus dem deutschen Adelsgeschlecht Thurn und Taxis und Gloria von Thurn und Taxis, geb. Gräfin von Schönburg-Glauchau. Sie hat noch eine jüngere Schwester Elisabeth und einen jüngeren Bruder Albert. Maria Theresia besuchte die Grundschule sowie eine weiterführende Schule in Regensburg. Zum Erwerb der Hochschulreife wurde sie, auch um von den Medien abgeschirmt zu werden, von ihrer Mutter auf eine Schule in England geschickt[1]. Ab 2002 studierte sie in Madrid Soziologie, Psychologie und Kommunikation[2], ab 2004 studierte sie in London Kommunikations- und Medienwissenschaften mit dem Schwerpunkt Film und Regie an der City and Guilds of London Art School[3][4].

Mit dem Tod ihres Vaters im Jahr 1990 erbte sie gemeinsam mit ihren Geschwistern und der Mutter dessen Privatvermögen[5][6], seitdem sind sie mit einem Besitz von rund 36.000 Hektar die größten privaten Großgrundbesitzer Deutschlands[7][8] sowie mit rund 28.000 Hektar die größten Waldbesitzer Europas[8][9].

2001 wurde Maria Theresia von Thurn und Taxis in zweiter Instanz vom Oberlandesgericht Hamburg eine Entschädigung durch die Bauer Verlagsgruppe zugesprochen, weil diese ihr in der Illustrierten Neue Post eine bevorstehende Hochzeit mit Kronprinz Felipe von Spanien nachgesagt und diese Behauptung mit einer Fotomontage unterstützt hatten.[10]

Im August 2006 wurde sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester in die von ihrer Mutter als Gegenstück zur Marianischen Männer-Congregation Regensburg wiederbelebte Marianische Frauencongregation Regensburg aufgenommen.[11] Im Juni 2009 wurde sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester in den Malteser Ritterorden aufgenommen.[12]

Am 16. Januar 2014 wurde über eine Anzeige in britischen Zeitungen die Verlobung von Maria Theresia von Thurn und Taxis mit dem britischen Nachwuchskünstler Hugo Wilson bekanntgegeben. Das Paar lernte sich während des Studiums in London kennen, wo es auch heute lebt.[13]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BR-Online: Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.br-online.deThurn und Taxis - Mit Glanz und Gloria, Bayerischer Rundfunk, 22. Mai 2007
  2. Dagmar von Taube: Deutschlands coolste Prinzessin, Die Welt, 20. Juli 2003
  3. Katy Weber/Martin Scheele: Familie von Thurn und Taxis: Donner und Gloria, in manager-magazin, 15. April 2004, letzter Abruf 5. Dezember 2009
  4. www.nettyroyal.nl, letzter Abruf 5. Dezember 2009
  5. Informationen zu Elisabeth von Thurn und Taxis bei Wetten Dass, 7. November 2009, Letzter Abruf 5. Dezember 2009
  6. Starportrait von Elisabeth von Thurn und Taxis (Version vom 9. August 2011 im Internet Archive) in GQ, letzter Abruf: 5. Dezember 2009
  7. Prominente Neuzugänge in der Liste der Reichsten, SF Tagesschau, 3. Dezember 2009, letzter Abruf 5. Dezember 2009
  8. a b Milliardäre in Deutschland, marx-forum.de, letzter Abruf am 5. Dezember 2009
  9. Karl-Reinhard Volz: Waldeigentum im Spannungsfeld von privatem und allgemeinem Interesse, in Der Deutsche Wald, Heft 1, 2001
  10. Bauer-Verlag muss wegen Fotomontage zahlen. RP Online, 5. Dezember 2001, abgerufen am 5. Dezember 2009.
  11. Interview: Es ist wichtig, für den Glauben einzustehen. Marianische Frauencongregation, abgerufen am 6. Dezember 2009.
  12. Bistum Passau: Bischof Schraml ruft zum Dienst an Armen und Kranken auf - Generalversammlung der Malteserritter in Passau – Aufnahme 29 neuer Mitglieder - Darunter Gloria von Thurn und Taxis und ihre beiden Töchter. 20. Juni 2009
  13. Tochter hat sich verlobt!, in Bunte; letzter Abruf 17. Januar 2014

Weblinks[Bearbeiten]