Mariangela Giordano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mariangela Giordano (* 2. September 1937 in Dolcedo) ist eine italienische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Giordano, Tochter eines Journalisten, wurde 1954 zur „Miss Ligurien“ gewählt, was als Türöffner zur Filmkarriere diente. Bereits im Jahr darauf spielte sie eine kleine Rolle in einem bei Genua gedrehten Film, mehrere Rollen, oft in Abenteuerfilmen, oft in Spanien produziert, folgten. Ihre Karriere blieb bis auf wenige Ausnahmen (eine Episodenrolle in Hawaii Fünf-Null und eine Rolle in einem unveröffentlicht gebliebenen Werk von Sam Peckinpah) jedoch auf den Mittelmeerraum beschränkt.

In den 1960er Jahren spielte sie in Sandalen- und Westernfilmen, manchmal unter Pseudonymen wie „Mary Jordan“, die oft von ihrem langjährigen Lebensgefährten, Produzent Gabriele Crisanti, produziert wurden, der sie bis in die 1980er Jahre auch in einigen Horrorfilmen besetzte. Dann wandte sie sich auch dem Fernsehen zu, spielte jedoch bis ins neue Jahrtausend weiter kleinere Filmrollen.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie bei mymovies.it