Mariental (Niedersachsen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Mariental
Mariental (Niedersachsen)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Mariental hervorgehoben
52.27694444444410.981944444444130Koordinaten: 52° 17′ N, 10° 59′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Helmstedt
Samtgemeinde: Grasleben
Höhe: 130 m ü. NHN
Fläche: 6,53 km²
Einwohner: 842 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 129 Einwohner je km²
Postleitzahl: 38368
Vorwahl: 05356
Kfz-Kennzeichen: HE
Gemeindeschlüssel: 03 1 54 015
Gemeindegliederung: 2 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Bahnhofstr. 4
38368 Grasleben
Webpräsenz: www.samtgemeinde-grasleben.de
Bürgermeister: Kurt Bartsch (CDU)
Lage der Gemeinde Mariental im Landkreis Helmstedt
Sachsen-Anhalt Braunschweig Landkreis Gifhorn Landkreis Wolfenbüttel Wolfsburg Bahrdorf Beierstedt Brunsleberfeld Büddenstedt Danndorf Frellstedt Gevensleben Grafhorst Grasleben Groß Twülpstedt Helmstedt Helmstedt Helmstedt Helmstedt (gemeindefreies Gebiet) Ingeleben Jerxheim Königslutter (gemeindefreies Gebiet) Königslutter (gemeindefreies Gebiet) Königslutter am Elm Königslutter am Elm Königslutter am Elm Lehre (Niedersachsen) Mariental (Niedersachsen) Mariental (gemeindefreies Gebiet) Mariental (gemeindefreies Gebiet) Mariental (gemeindefreies Gebiet) Querenhorst Räbke Rennau Schöningen Schöningen (gemeindefreies Gebiet) Söllingen (Niedersachsen) Süpplingen Süpplingenburg Twieflingen Velpke Warberg WolsdorfKarte
Über dieses Bild

Mariental ist eine Gemeinde im Landkreis Helmstedt in Niedersachsen (Deutschland). Die Gemeinde Mariental ist Mitgliedsgemeinde der Samtgemeinde Grasleben.

Geografie[Bearbeiten]

Mariental liegt ca. 7 Kilometer nördlich von der Kreisstadt Helmstedt im Naturpark Elm-Lappwald. Die Gemeinde liegt an der Ländergrenze zu Sachsen-Anhalt.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Gemeinde Mariental besteht aus zwei Ortsteilen:

Geschichte[Bearbeiten]

Mariental-Dorf ist der ältere Ortsteil. Er entstand rund um das 1138 gegründete Kloster Mariental[2]. Der Ortsteil Mariental-Horst besteht erst seit 1945 nach der Aufgabe des früheren Fliegerhorstes.

Politik[Bearbeiten]

Der Rat der Gemeinde Mariental setzt sich aus 11 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen.

  • 5 Sitze SPD Gemeinderatsfraktion Mariental
  • 4 Sitze CDU Fraktion Mariental
  • 2 Sitze Marientaler Fraktion

(Stand: Kommunalwahl, 11. September 2011)

CDU Fraktion Mariental und Marientaler Fraktion bilden die Bürgermeistermehrheit im Rat.

Vom Rat wurden gewählt:

(Stand: konstituierende Ratssitzung, 3. November 2011)

Ehrenbürger[Bearbeiten]

  • Walter Naumann wurde am 23. Februar 2006 für sein Engagement für die Gemeinde und die Freiwillige Feuerwehr zum Ehrenbürger ernannt.
  • Hans Hennig wurde am 18. Mai 2008 für sein Engagement für die Gemeinde, Vereine und Verbände sowie die Erarbeitung der Dorf-Chronik zum Ehrenbürger ernannt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Größter Arbeitgeber ist die Meisterbäckerei Steinecke, mit weiteren Bäckereien in Bernburg (Saale) und Berlin sowie vielen kleinen Verkaufsshops deutschlandweit.

Verkehr[Bearbeiten]

Mariental liegt direkt an der Bundesstraße 244, die in zwei km auf die Bundesautobahn 2 von Hannover nach Berlin trifft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 102 Bevölkerung - Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2013 (Tabelle K1020014) (Hilfe dazu)
  2. a b Rudi Fischer: 800 Jahre Calvörde – Eine Chronik bis 1991

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mariental (Lower Saxony) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien