Marija Kondratjewna Gorochowskaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Turnen
SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Olympische Sommerspiele
Gold 1952 Helsinki Mannschaftsmehrkampf
Gold 1952 Helsinki Einzelmehrkampf
Silber 1952 Helsinki Gruppen-Gymnastik
Silber 1952 Helsinki Sprung
Silber 1952 Helsinki Stufenbarren
Silber 1952 Helsinki Schwebebalken
Silber 1952 Helsinki Bodenturnen
Weltmeisterschaften im Gerätturnen
Gold 1954 Rom Mannschaftsmehrkampf
Bronze 1954 Rom Bodenturnen

Marija Kondratjewna Gorochowskaja (russisch Мария Кондратьевна Гороховская; * 17. Oktober 1921 in Jewpatorija; † 22. Juli 2001 in Tel Aviv-Jaffa) war eine sowjetische Turnerin. Sie trat für den Verein Stroitjel Charkow an und gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1952 in Helsinki insgesamt sieben Medaillen; diesen Erfolg konnte vor und nach ihr keine Frau bei einer Olympiade erringen. Gorochowskaja erreichte fünf zweite Plätze mit Silbermedaillen, so dass sie in der Summe den Einzelmehrkampf für sich entscheiden konnte, da keine ihrer Konkurrentinnen an den Turngeräten eine ähnliche Konstanz aufzuweisen vermochte. Ferner gewann sie mit dem sowjetischen Team auch noch den Mannschaftsmehrkampf.

Ihren zweiten und gleichzeitig auch bereits letzten großen internationalen Auftritt hatte Marija Gorochowskaja bei den Weltmeisterschaften im Gerätturnen 1954 in Rom, wo sie erneut den Mannschaftsmehrkampf gewann sowie im Bodenturnen die Bronzemedaille errang.

Anschließend beendete sie ihre aktive Laufbahn und arbeitete als Kampfrichterin bei internationalen Turnveranstaltungen und als Dozentin. 1990 emigrierte sie nach Israel.

Sowjetische Turniere[Bearbeiten]

Marija Gorochowskaja gewann auf nationaler Ebene innerhalb von acht Jahren zehn Gold-, sieben Silber- und sieben Bronzemedaillen.

Jahr Veranstaltung Einzelmehrkampf Sprung Stufenbarren Schwebebalken Bodenturnen Ringeturnen Reck
1947 Meisterschaft Silber
1948 Meisterschaft Silber Gold
1949 Meisterschaft Bronze Bronze Silber Gold
1950 Meisterschaft Silber Bronze Bronze Bronze Gold
1951 Meisterschaft Gold Bronze Silber Gold
1952 Meisterschaft Gold Bronze Gold Silber Gold
1953 Meisterschaft Gold
1954 Meisterschaft Silber Gold

Weblinks[Bearbeiten]