Marilynne Robinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marilynne Robinson (* 26. November 1943 als Marilynne Summers in Sandpoint, Idaho) ist eine amerikanische Romanautorin und Essayistin.

Biographie[Bearbeiten]

Robinson studierte am Pembroke College, dem früheren Frauencollege der Brown University und wurde 1977 an der University of Washington promoviert.[1][2]

Sie schrieb drei bedeutende Romane, Housekeeping (1980), Gilead (2004) und Home (2008), für die sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus veröffentlichte sie eine ganze Reihe von Sachbüchern sowie Essays und Artikel in Zeitschriften wie Harper’s, The Paris Review oder The New York Times Book Review.

Sie war Gastprofessorin an verschiedenen Hochschulen wie der University of Kent, dem Amherst College, der University of Massachusetts und der Yale University. 2010 wurde sie zum Mitglied der American Academy of Arts and Sciences gewählt[3].

Sie unterrichtet gegenwärtig am Iowa Writers' Workshop und lebt in Iowa City.

Werke[Bearbeiten]

Romane
Sachliteratur
  • Mother Country: Britain, the Welfare State, and Nuclear Pollution (1989)
  • The Death of Adam: Essays on Modern Thought (1998)
  • Absence of Mind: The Dispelling of Inwardness from the Modern Myth of the Self (2010)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • My Western Roots - Essay von Marilynne Robinson, 1993. Northwest Schools of Literature am Center for the Study of the Pacific Northwest.
  • The Art of Fiction No. 198, Sarah Fay interviewt Marilynne Robinson, in: The Paris Review 186, Herbst 2008 (englisch), abgerufen 12. Mai 2014
  • [1] Interview mit ABC Radio National, (Australien) am 31. Oktober 2008 (englisch - abgerufen am 29. April 2013)
  • [2] - Interview auf moreintelligentlife.com, 2008 (englisch - abgerufen am 29. April 2013)
  • [3] - Interview mit Marilynne Robinson in Religion and Ethics, 18. März 2005 (englisch - abgerufen am 29. April 2013)
  • [4] The God Delusion - Artikel von Marilynne Robinson nachgedruckt in Harper's Magazine, November, 2006 (englisch - abgerufen am 29. April 2013)
  • [5] Essay: Marilynne Robinson's Psalms and Prophecy," in Open Letters Monthly, o. J. (englisch - abgerufen am 29. April 2013)
  • [6] Interview und ein Auszug aus Gilead, in La Clé des langues, 4. Juni 2012 (englisch - abgerufen am 29. April 2013)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. History & Literature of the Pacific Northwest: Marilynne Robinson, 1943. In: Center for the Study of the Pacific Northwest, University of Washington. Undated. Abgerufen am 13. April 2008.
  2. Rachel Lister: Marilynne Robinson (1947- ). The Literary Encyclopedia. 21. Oktober 2006. Abgerufen am 22. Juni 2009.
  3. http://www.amacad.org/news/new2010.aspx