Mariner of the Seas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mariner of the Seas
Mariner of the Seas leavin San Pedro Harbor.jpg
p1
Schiffsdaten
Flagge BahamasBahamas (Handelsflagge) Bahamas
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Voyager-Klasse
Rufzeichen C6FU9
Heimathafen Nassau (Bahamas)
Bauwerft Kvaerner Masa-Yards, Turku
Übernahme 29. Oktober 2003
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
311,1 m (Lüa)
Breite 38,6 m
Tiefgang max. 8,8 m
Vermessung 138.000 BRZ
 
Besatzung 1.200
Maschine
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
75.600 kW (102.787 PS)
Geschwindigkeit max. 23 kn (43 km/h)
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 3.114
Sonstiges
Klassifizierungen

Det Norske Veritas

Registrier-
nummern

IMO 9227510

Die Mariner of the Seas ist ein Kreuzfahrtschiff im Eigentum der Royal Caribbean Cruises Ltd., von Royal Caribbean International betrieben. Mit einer Länge von 311,1 m gehört es zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Das Schiff zählt zur Voyager-Klasse und hat 4 Schwesterschiffe. Sein Bau kostete 650 Mio US-Dollar. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 44 km/h. Es fährt unter der Flagge der Bahamas. Seine Jungfernreise begann am 16. November 2003. 2011 und 2012 war das Schiff auch in europäischen Gewässern unterwegs. Ab Civitavecchia (bei Rom) fuhr die Mariner of the Seas Häfen im westlichen und östlichen Mittelmeer sowie Ziele im nahen Osten an. Im Winter fährt das Schiff in der Karibik.

Im Jahr 2013 wurde sie als zweites Schiff der Voyager-Klasse in Südostasien eingesetzt, wo sie vorwiegend ab Shanghai, teilweise auch ab Singapur eingesetzt wird. Vorher wird sie Transatlantikreisen und eine Transitreise durch den Sueskanal über Dubai durchführen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mariner of the Seas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien