Marinesektionsgebäude

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ehemalige Marinesektion in Wien

Das Marinesektionsgebäude des k. und k. Reichskriegsministeriums befindet sich im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße in der Vorderen Zollamtstraße 9 und steht unter Denkmalschutz. [1] Von hier aus wurden alle Angelegenheiten der k. u. k. Kriegsmarine erledigt. Der Grund, warum es kein eigenes Marineministerium gab, war dessen Ablehnung durch die Ungarn. Sie wollten kein viertes gemeinsames und gesamtstaatliches Ministerium, und so kam als Kompromissvorschlag die Marinesektion, welche dem Kriegsministerium angeschlossen werden sollte.

Das Gebäude wurde 1908 vom Architekten Theodor Bach und dem Marine-Oberingenieur Camillo Flat errichtet. In Höhe des ersten Stockwerks ist die Fassade mit emaillierten Wappen von 16 Adriahäfen der Monarchie verziert. Ab 1925 beherbergte es die Generaldirektion der Österreichischen Bundesforste, die aber in der Zwischenzeit nach Purkersdorf übersiedelte. An seine ursprüngliche Funktion erinnert lediglich eine Tafel in der Einfahrt.

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.bda.at/documents/519359446.pdf

48.20795516.384179Koordinaten: 48° 12′ 29″ N, 16° 23′ 3″ O