Mario Barth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mario Barth auf dem Deutschen Comedypreis 2013

Mario Barth (* 1. November 1972 in Berlin) ist ein deutscher Komiker und Synchronsprecher, der sich in seinen Programmen hauptsächlich mit der zwischenmenschlichen Beziehung von Mann und Frau beschäftigt.

Leben[Bearbeiten]

Barth wurde als eines von sechs Geschwistern in Berlin-Mariendorf geboren. Seine Eltern schickten ihn auf die katholische Privatschule St. Marien in Neukölln. Er ist selbst katholisch und war in seiner Jugend Messdiener.

Barth machte bei der Firma Siemens in Berlin eine Ausbildung zum Telekommunikationsanlagen-Elektroniker. Danach nahm er vorübergehend Schauspielunterricht. Bei Comedy-Workshops wie zum Beispiel auf der Köln Comedy Schule traf er auf Schauspieler und Komiker wie Diether Krebs, Anka Zink und Thomas Hermanns. Bühnenerfahrung sammelte er bei Kurzauftritten in den Fernsehsendungen NightWash und Quatsch Comedy Club.

Seit Anfang 2001 war er mit seinem Bühnenprogramm Männer sind Schweine, Frauen aber auch! unterwegs. 2003 erhielt er bei ProSieben eine eigene Comedy-Fragesendung keine ahnung?, deren zweite Staffel 2005 ausgestrahlt wurde.

Barth war unregelmäßiger Gast in der Comedysendung Schillerstraße, wo er unter anderem als Heizungsmonteur, Insektenbekämpfer, Töpfermeister und Bestattungsunternehmer zu sehen war. Außerdem war er von Beginn an bei der RTL-Sendung Typisch Frau – Typisch Mann dabei.

Am 28. Oktober 2005 erschien seine Live-DVD Männer sind Schweine, Frauen aber auch!, die am 24. und 25. Juni im Tempodrom in Berlin aufgezeichnet worden war. Sie erreichte den 3. Platz der deutschen Album-Charts und ist mittlerweile mit zehnmal Platin für zwei Millionen verkaufte Videos ausgezeichnet worden.[1]

Am 16. Februar 2006 startete Barth sein neues Programm Männer sind primitiv, aber glücklich!, für das er im Oktober 2006 mit dem Deutschen Comedypreis in der Kategorie Beste Live-Comedy ausgezeichnet wurde.

RTL strahlte am 1. und 8. Dezember 2006 die Sendungen Mario sucht das Paradies aus, in denen er unter anderem in Dubai, als Cowboy in Texas, als Feuerwehrmann in Dallas, als Pilot à la Top Gun sowie in Hollywood mit Ralf Möller unterwegs war.

Ab dem 30. November 2007 zeigte RTL die zehnteilige, neue Unterhaltungssendung Mario Barth präsentiert.

2009 veröffentlichte Mario Barth den ersten eigenen Kinofilm, die Komödie Männersache, in der er wie in seinen Comedy-Programmen auf die Beziehung zwischen Mann und Frau eingeht. Außerdem erschien im April des gleichen Jahres das Hörbuch Männersache auf CD.

Am 12. Juli 2008 stellte Barth den Weltrekord als „Live-Comedian mit den meisten Zuschauern“ auf, indem er vor rund 70.000 Zuschauern im Olympiastadion Berlin auftrat.[2] Bislang lag der Rekord bei 15.900 Comedy-Besuchern bei einer Show des US-Komikers Chris Rock in London. Zu dem Auftritt veröffentlichte er auch seine Single Mensch Berlin, die er zusammen mit Paul Kuhn aufgenommen hatte. Im September 2008 erschien die DVD Die Weltrekord-Show: Männer sind primitiv, aber glücklich!, die den kompletten Auftritt im Olympiastadion beinhaltet.

Ende 2008 wurde Mario Barth vom Berliner Stadtmagazin tip unter 100 Kandidaten zum „peinlichsten Berliner 2008“ gewählt.[3] Am 2. Mai 2009 startete Barth sein neues Bühnenprogramm mit dem Titel Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!. Im September 2009 erschien daraufhin die Live-CD zum Programm.

Seit 2009 moderiert er die Comedysendung Willkommen bei Mario Barth auf RTL.

Im März 2010 erschien die CD-Kompilation Die Trilogie, welche die Live-Programme Männer sind Schweine, Frauen aber auch!, Männer sind primitiv, aber glücklich! sowie Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch! umfasst. Im September 2010 wurde die DVD seines Bühnenprogramms Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch! veröffentlicht.

Im Juni und Juli 2011 ging Barth mit seinem Programm Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!, auf eine Stadiontour. Bei dieser spielte er am 4. Juni 2011 in der Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main, am 18. Juni in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen, am 2. Juli in der Red Bull Arena in Leipzig und am 16. Juli erneut im Olympiastadion in Berlin. Insgesamt kamen über 200.000 Zuschauer zu den vier Auftritten. Der Auftritt im Olympiastadion in Berlin wurde am 9. September 2011 als DVD unter dem Titel Stadion Tour 2011 veröffentlicht.

Ende Oktober 2011 startete der Vorverkauf für sein viertes Live-Programm „Männer sind schuld, sagen die Frauen“, mit dem er 2012 und 2013 auf Tournee geht. In der ersten Woche wurden 150.000 Tickets verkauft.[4] Die dazugehörige Live-DVD erschien unter dem gleichnamigen Titel Ende 2013.

Seit 2013 moderiert er die investigative Comedyshow Mario Barth deckt auf! bei RTL. In loser Folge werden Fälle von absurder Steuerverschwendung kommentiert.[5]

Am 7. und 8. Juni 2014 erreichte Barth einen neuen Weltrekord, indem er mit 116.498 Zuschauern „das größte Publikum für einen Komiker in 24 Stunden“ ins Berliner Olympiastadion lockte.[6]

Barth wohnt abwechselnd in Berlin und Düsseldorf.[7]

Barth ist Inhaber des Unternehmens „Hauptstadt Helden Merchandising“ mit Sitz in Düsseldorf.[8] Sein Unternehmen ist auch Rechteinhaber seiner Sendungen und ließ bei seinen Videos über Video-on-Demand das Vorspulen verbieten.[9]

Juristische Auseinandersetzungen[Bearbeiten]

Im Dezember 2010 ließ Barth durch die Kölner Rechtsanwaltsgesellschaft Jonas den Spruch „Nichts reimt sich auf Uschi“ als Wortmarke eintragen,[10] obwohl der Spruch spätestens in den 1990er Jahren von den Moderatoren der Sendung Frühstyxradio bei Radio ffn geprägt wurde und Oliver Kalkofe und Dietmar Wischmeyer unter diesem Motto sogar auf Tournee gingen.[11] Ein T-Shirt-Hersteller, der diesen Spruch auf T-Shirts gedruckt hatte, wurde von der gleichen Rechtsanwaltsgesellschaft abgemahnt, wobei ein Streitwert von 100.000 € angesetzt wurde. Mario Barth selbst erklärt in einem Interview mit Der Spiegel, dass er nie die Urheberschaft an dem Spruch erhoben hat.[12]

Nachdem im Winter 2011 die Linksjugend Solid aus Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen einer Kampagne gegen die Verbreitung sexistischer Rollenklischees ein Poster mit einer Abbildung von Barth und dem Spruch „Sexistische Rollenklischees haben so einen Barth!“ sowie dem Untertitel „Geh doch selber Schuhe kaufen!“ veröffentlichte, ging Barth dagegen juristisch vor. Die Jugendorganisation zeigte sich enttäuscht von der Reaktion von Barth und erklärte: „Wenn es um die eigene Person geht, werden Komödianten immer gleich ernst, denn ihr Humor bezieht sich immer auf andere.“ Laut Barths Anwalt Christian Schertz habe die Organisation ohne Einverständnis des Künstlers sein Foto verwendet, worauf die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert wurde. Der Aufforderung ist die Jugendorganisation nicht nachgekommen und sieht sich dabei durch die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit und die Freiheit des politischen Meinungswettstreits geschützt.[13][14][15]

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

Mario Barth ist Botschafter des Kinder- und Jugendwerks Die Arche.

Live-Programme[Bearbeiten]

  • 2003: Männer sind Schweine, Frauen aber auch!
  • 2006: Männer sind primitiv, aber glücklich!
  • 2009: Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!
  • 2012: Männer sind schuld, sagen die Frauen

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[16]
Langenscheidt: Deutsch – Frau / Frau – Deutsch
  DE 94 27.12.2004 (2 Wo.)
Männer sind Schweine, Frauen aber auch!
  DE 3 11.11.2005 (156 Wo.)
Männer sind primitiv, aber glücklich!
  DE 1 17.11.2006 (96 Wo.)
  CH 81 19.11.2006 (2 Wo.)
Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!
  AT 30 09.10.2009 (3 Wo.)
  CH 30 11.10.2009 (5 Wo.)
Männer sind schuld, sagen die Frauen (live)
  AT 16 09.11.2012 (… Wo.)
  CH 31 11.11.2012 (… Wo.)
Singles[16]
Mensch Berlin
  DE 63 18.07.2008 (3 Wo.)
Ick liebe Dir (feat. Sido)
  DE 33 29.07.2011 (3 Wo.)
  AT 50 29.07.2011 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Singles[Bearbeiten]

  • 2008: Mensch Berlin (zusammen mit Paul Kuhn)
  • 2011: Ick liebe Dir (feat. Sido)

Alben[Bearbeiten]

  • 2003: Männer sind Schweine, Frauen aber auch!
  • 2004: Langenscheidt Deutsch – Frau / Frau – Deutsch
  • 2006: Männer sind primitiv, aber glücklich!
  • 2009: Männersache (Soundtrack)
  • 2009: Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!
  • 2010: Langenscheidt Frau - Deutsch / Deutsch - Frau 2 für Fortgeschrittene
  • 2012: Männer sind schuld, sagen die Frauen[17]

DVDs und Blu-rays[Bearbeiten]

  • 2005: Männer sind Schweine, Frauen aber auch! (nur DVD)
  • 2007: Männer sind primitiv, aber glücklich! (nur DVD)
  • 2008: Die Weltrekord-Show: Männer sind primitiv, aber glücklich!
  • 2009: Männersache
  • 2010: Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!
  • 2011: Stadion-Tour 2011
  • 2013: Männer sind schuld, sagen die Frauen!
  • 2014: Weltrekord-Show: Männer sind schuld, sagen die Frauen!

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 2010: Die Trilogie

Filmografie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Mario Barth: Langenscheidt Deutsch – Frau / Frau – Deutsch: Schnelle Hilfe für den ratlosen Mann. Langenscheidt, 2004, ISBN 978-3-4687-3122-8.
  •  Mario Barth: Langenscheidt Frau – Deutsch / Deutsch – Frau 2 für Fortgeschrittene. Langenscheidt, 2010, ISBN 978-3-4687-3194-5.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2002
  • 2003
  • 2005
  • 2006
    • Deutscher Comedypreis Beste Live-Comedy für Männer sind primitiv, aber glücklich!
    • Goldene Schallplatte 9x Gold und 5x Platin für Männer sind Schweine, Frauen aber auch! (CD/DVD)
    • Silberner Bravo Otto in der Kategorie Comedian
  • 2007
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2006) 13x Gold und 7x Platin für Männer sind Schweine, Frauen aber auch! (CD/DVD)
    • Goldene Schallplatte 1x Platin für Männer sind primitiv, aber glücklich! (CD/DVD)
    • Deutscher Comedypreis Beste Live-Comedy für Männer sind primitiv, aber glücklich!
    • Silberner Bravo Otto in der Kategorie Comedian
  • 2008
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2006 und 2007) 19x Gold und 10x Platin für Männer sind Schweine, Frauen aber auch! (CD/DVD)
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2007) 19x Gold und 10x Platin für Männer sind primitiv, aber glücklich! (CD/DVD)
    • Weltrekord als „Live-Comedian mit den meisten Zuschauern“ (rund 70.000) im Olympiastadion Berlin für die Show Männer sind primitiv, aber glücklich!
    • Weltrekord für den längsten Abspann auf einer DVD (40 Minuten und 48 Sekunden) auf der Special-Edition von „Mario Barth: Die Weltrekord-Show“
    • Deutscher Comedypreis Beste Live-Comedy für Männer sind primitiv, aber glücklich! im Olympiastadion Berlin
    • 1LIVE Krone in der Kategorie Beste Comedy
  • 2009
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2006, 2007 und 2008) 21x Gold und 10x Platin für Männer sind Schweine, Frauen aber auch! (CD/DVD)
    • Goldene Schallplatte 1x Gold und 1x Platin für Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch! (CD/DVD)
    • Deutscher Comedypreis Erfolgreichster Live-Act für Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!
  • 2010
    • Deutscher Comedypreis in der Kategorie Erfolgreichster Live-Act
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2009) 5x Gold und 2x Platin für Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch! (CD/DVD)
  • 2011
    • Deutscher Comedypreis in der Kategorie Erfolgreichster Live-Act
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2009 und 2010) 7x Gold und 3x Platin für Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch! (CD/DVD)
    • Bronze Bravo Otto in der Kategorie Comedian
  • 2012
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2009, 2010 und 2011) 4x Platin für Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch! (CD/DVD)
    • Goldene Schallplatte (inklusive 2007 und 2008) 13x Platin für Männer sind primitiv, aber glücklich! (CD/DVD)
  • 2013
  • 2014
    • Europa-Rekord im Berliner Olympiastadion für größte mobile Bühne mit 2.908 qm [18]
    • Weltrekord: „Das größte Publikum für einen Komiker in 24 Stunden“ mit 116.498 Zuschauern im Berliner Olympiastadion [19]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gold-/Platin-Datenbank der deutschen Musikindustrie (Suche Interpret=Mario Barth)
  2. Guinness-Urkunde zum Weltrekord 2008 in Spiegel Online vom 13. Juli 2008
  3. Die peinlichsten Berliner: Mario Barth in Tip Berlin vom 18. Dezember 2008.
  4. Mario Barth: Tour 2012 verkauft 150.000 Tickets in einer Woche in Musikmarkt vom 12. November 2011
  5. Mario Barth deckt auf! bei quotenmeter.de
  6. Mario Barth: Mit 116.498 Zuschauern zum Weltrekord in Abendzeitung vom 11. Juni 2014
  7. Comedy-Star: Mario Barth: Darum liebe ich Düsseldorf in Express vom 3. Februar 2009
  8. http://www.hauptstadt-helden.de/impressum.html
  9. Die Spulphobie des Mario Barth, Stefan Niggemeier vom 4. Dezember 2013
  10. Deutsches Patent- und Markenamt Registernummer: 302010070820
  11. Frühstyxradiosendung vom 7. Juli 1991. Siehe auch http://www.ffn.de/aktuell/uschi.html
    Posse um Mario Barth: Reim' nicht, oder ich mahn' dich in Spiegel Online vom 1. Februar 2011
  12. Markenrecht: Der Spruch ist Allgemeingut in Der Spiegel vom 5. März 2011
  13. Barth droht Linksjugend mit Klage in Schweriner Volkszeitung vom 4. November 2011
  14. Völlig humorloser Komiker hat kein Verständnis von Meinungsfreiheit, Pressemitteilung vom 5. November 2011
  15. „Sexistische Rollenklischees haben so einen Barth“ – Relaunch des Motivs, Pressemitteilung vom 6. November 2011
  16. a b Chartplatzierungen: DE/AT/CH + Höchstplatzierungen DE
  17. http://hitparade.ch/showitem.asp?interpret=Mario+Barth&titel=M%E4nner+sind+schuld%2C+sagen+die+Frauen+%2D+Live&cat=a
  18. http://www.rekord-institut.org/mario-barth-im-weltrekord-fieber/
  19. http://www.guinnessworldrecords.de/news/2014/6/mario-barth-holt-den-zuschauer-weltrekord!-57989/